Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Vorher-Nachher: Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

© Getty Images
Fit & Gesund

Vorher-Nachher: Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 28. Januar 2019
A-
A+

"Ich habe 57 Kilo verloren, durch kleine Veränderungen." Die Australierin Keely hatte schon seit ihrer Pubertät mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Jetzt hat sie ordentlich abgenommen - und zwar mit einem ganz simplen Trick.

Keely D. ist Mama von drei Kindern und lebt in Australien. Ihre Abnehmgeschichte teilt sie bei Instagram. Inzwischen hat sie rund 57 Kilogramm abgenommen und wiegt circa 68 bis 70 Kilo.

Während der Pubertät hat Keely stark zugenommen. Mit 14 begann sie einen Nebenjob in einem Fast-Food-Restaurant, was nicht gerade hilfreich war, weil sie dort gratis essen durfte. Bis zur Oberstufe hat sie weiter an Gewicht zugelegt. Vor ihrem Schulabschluss wollte sie dann ein paar Pfunde loswerden. Mit Kalorienzählen und mehr Bewegung verlor sie rund 20 Kilogramm.

Als sie dann bei ihren Eltern auszog, legte sie alles, was sie abgenommen hatte, wieder zu, sogar etwas mehr. Keely wurde schwanger und bekam innerhalb von drei Jahren drei Kinder - wegen der Schwangerschaften kam eine Diät für Keely nicht in Frage. Sie hatte schon lange aufgehört sich zu wiegen, sie wollte es einfach nicht wissen.

Doch irgendwann machte es bei ihr Klick, schreibt Keely in ihren Q&A'S bei Instagram. "Ich war es leid, die langweiligen Plus-Sice-Klamotten tragen zu müssen, immer unsicher zu sein." Sie realisierte, dass sie ihrem Körper mit jeder Mahlzeit schadete, weil sie einfach nicht aufhören konnte zu essen.

"Ich war es leid, als abenteuerlustiger Mensch in einem Körper gefangen zu sein, dank dem ich nicht machen konnte, was ich wollte." In einem anderen Post erwähnt Keely, dass sie auch für ihre Kinder ein Vorbild werden wollte, und ihre Kinder lange eine gesunde Mama haben sollten.

Abnehm-Erfolg durch gesunde Veränderungen

Die junge Mutter wollte sich ändern, um jeden Preis. Zuerst reduzierte sie die Menge an Fast-Food, Süßigkeiten und Co. drastisch - eine kleine Portion Pommes statt einer mittleren bestellt usw. Ihre Essgewohnheiten wurden mit der Zeit gesünder und sie bestellte statt paniertem Hähnchen gegrilltes. Sie wechselte zwischen Kuhmilch und Pflanzenmilch ab. Limonaden ersetzte sie zunächst durch Saftschorlen und später durch Sprudelwasser.

Keely kochte häufiger selbst, entschied sich für Naturreis statt weißem. Ganz langsam und ohne sich selbst zu überfordern veränderte sie ihren Lebensstil in vielen kleinen Bereichen. Inzwischen ernährt sie sich ausgewogen und gesund. Dazu treibt Keely mehrfach die Woche Sport und versucht sich an jedem Tag ausreichend zu bewegen.

Regelmäßig teilt Keely, wie ihre Ernährung an einem Tag aussieht. So sieht es dann ungefähr aus:

  • Zum Frühstück gibt es zwei Rühreier und eine kleine Schale Haferflocken mit Beeren.
  • Das Mittagessen besteht oft aus einem großen Salat mit gegrilltem Hähnchen oder Thunfisch und Avocado.
  • Ein leichtes Abendessen mit gedämpftem Fisch oder Geflügel und dazu eine große Portion Gemüse.
  • Als Snack gönnt sie sich ab und an einen Proteinriegel, Rohkost wie Karottenstifte oder einen Löffel Erdnussbutter.

Keely fühlt sich wohl in ihrem Körper. Sie geht sehr gerne wandern, das hätte sie mit ihrem Höchstgewicht nicht geschafft. Gerade absolviert die junge Mutter eine Ausbildung zum Fitness-Coach, um anderen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

10 fatale Diätfehler und wie du sie vermeidest

Das könnte dich auch interessieren:

Raus aus dem Diät-Chaos: Was ist eine ausgewogene Ernährung?

Theraband Übungen: So kannst du ohne Aufwand effektiver trainieren

10 Kilo abnehmen ohne Verzicht: So klappt's mit dem Wunschgewicht

von Jane Schmitt

Das könnte dir auch gefallen