Home / Buzz / Aktuelles

Tragödie am Set: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

von Anna Haacks Erstellt am 22.10.21 um 11:25

Am Set des Westernfilms "Rust" kam es zu einer schrecklichen Tragödie. Während der Dreharbeiten erschoss Schauspieler Alec Baldwin eine Kamerafrau und verletzte den Regisseur schwer.

Schauspieler Alec Baldwin (63) gab am Set eines Westernfilms in Santa Fe einen tödlichen Schuss auf eine Kamerafrau ab. Auch der Regisseur des Films wurde angeschossen.

Der tödliche Horrorunfall ereignete sich beim Dreh des Netflix-Films "Rust". Während des Drehs kam es zu einer "Fehlzündung" einer Requisiten-Waffe, die eigentlich nur mit Platzpatronen geladen sein sollte.

Den Abzug betätigte Schauspieler Alec Baldwin.

Im Video: "Friends": Sind Jennifer Aniston und David Schwimmer ein Paar?

Video von Esther Pistorius

Kamerafrau Halyna Hutchins wurde tödlich getroffen

Die tödliche Kugel von Alec Baldwin traf die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins. Hutchins starb später im Krankenhaus der University of New Mexico an den Folgen des Bauchschusses.

Der Regisseur des Westernfilms kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Er soll sich jedoch nicht mehr in Lebensgefahr befinden.

Lest auch: Sehenswert: "In The Heights" feiert Latinx-Kultur auf der großen Leinwand

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Die Dreharbeiten wurden sofort abgebrochen

Die Dreharbeiten zu "Rust" wurden sofort abgebrochen. Den Film wird es mit großer Wahrscheinlichkeit niemals geben.

Mehr lesen: Grüne Stars: Diese Promis kämpfen für den Umweltschutz

Die Ermittler untersuchen den Vorfall derzeit. Baldwin wurde zwar vernommen, jedoch wieder frei gelassen. Wie es aussieht, war das schreckliche Ereignis ein Unfall.