Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

#allesdichtmachen: Doc Caro wehrt sich gegen die Promi-Aktion

von Maike Schwinum Erstellt am 26. April 2021

Für die Internetaktion #allesdichtmachen hagelte es jede Menge Kritik. Auch Dr. Carola Holzner alias "Doc Caro" findet deutliche Worte für die zynischen Promi-Videos.

Eine Internetaktion von Promis erntete in den letzten Tagen eine Menge Kritik. Unter dem Hashtag #allesdichtmachen veröffentlichten verschiedene deutsche Schauspieler und Schauspielerinnen kurze Videos im Netz.

In den Clips kritisierten die Stars auf sarkastisch-ironisch Weise die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. An der Aktion nahmen unter anderem Jan Josef Liefers, Heike Makatsch und Volker Bruch teil.

Die zynische Internetaktion stieß zum einen auf starken Gegenwind im Netz und erfuhr zum anderen Zustimmung aus dem rechten politischen Lager. Beide Reaktionen hatten zur Folge, dass sich mittlerweile sogar einige Promis von der Aktion distanziert haben.

Im Video: Dr. Carola Holzners unerschütterlicher Einsatz in der Corona-Pandemie

Video von Justin Amaral

"Sie haben eine Grenze überschritten"

Dr. Carola Holzner, die im Netz als "Doc Caro" bekannt ist, äußert sich ebenfalls und hat eine Botschaft für die Beteiligten. "Zynismus, Sarkasmus und Ironie sind aktuell nicht nur nicht angebracht, sondern ein Schlag ins Gesicht für uns alle", schreibt sie zu einem Video bei Instagram.

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

"Sie haben eine Grenze überschritten. Und zwar eine Schmerzgrenze", so Doc Caro. "Und das sage ich jetzt für alle, die tagtäglich seit über einem Jahr in diesem Gesundheitssystem stehen, handeln, helfen, immer wieder aufstehen und immer noch da sind."

Ebenfalls aktuell: Kanzlerin Angela Merkel mit AstraZeneca geimpft

Die Notärztin schlägt außerdem gleich eine Gegenaktion vor: #allemalneschichtmachen. Mit diesem Hashtag lädt sie Liefers und seine Künstler-Kollegen ein, den Alltag im Krankenhaus, auf der Intensivstation oder im Rettungsdienst mal live mitzuerleben.