Home / Buzz / Aktuelles / "Beschützt eure Vaginas!" Charmed-Star ruft zum Sex-Streik auf

© Getty Images
Buzz

"Beschützt eure Vaginas!" Charmed-Star ruft zum Sex-Streik auf

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 13. Mai 2019

Schauspielerin Alyssa Milano nutzt aktuell die sozialen Medien, um zum Sex-Streik aufzurufen. Was erst einmal merkwürdig klingt, hat einen ernsten Hintergrund.

"Beschützt eure Vaginas, Ladys!", schreibt 'Charmed'-Star Alyssa Milano (46) auf Twitter und ruft mit dem Hashtag #SexStrike Frauen dazu auf, auf Sex zu verzichten. Hinter dem Aufruf, der einen zunächst einmal stutzig werden lässt, steckt jedoch ein wichtiges Anliegen.

Georgia ist nämlich vor kurzem der vierte Bundesstaat in den USA geworden, in dem ein schärferes Abtreibungsgesetz durchgesetzt wurde. Dieses Gesetz verbietet Abtreibungen, sobald ein Herzschlag festgestellt werden kann. Das ist meist schon nach 6 Wochen der Fall - bevor die meisten Frauen also überhaupt wissen, dass sie schwanger sind.

Ein Kampf für Frauenrechte

Weil Alyssa Milanos aktuelle Serie 'Insatiable' in Georgia gedreht wird, ist sie auf das Gesetz, das im Januar 2020 in Kraft treten soll, aufmerksam geworden. Die #MeToo-Aktivistin nutzt auch ihre Plattform in den sozialen Medien, um deutlich zu machen, dass Frauen selbst über ihre Körper bestimmen dürfen sollten.

"Unsere reproduktiven Rechte werden ausgelöscht", schreibt Alyssa Milano auf Twitter. "Bis Frauen die volle legale Kontrolle über ihre Körper haben, können wir keine Schwangerschaften riskieren. Schließt euch mir an: Wir werden keinen Sex haben, bis wir unsere Selbstbestimmtheit zurückerhalten."

Revolutionär oder rückschrittlich?

Die Reaktionen auf den #SexStrike sind gemischt. Schauspielerin Bette Middler beispielsweise unterstützte Alyssas Aktion und schrieb auf Twitter: "Ich hoffe, dass die Frauen in Georgia keinen Sex mehr mit ihren Männern haben, bis diese Erniedrigung rückgängig gemacht wird."

Andere sahen den Boykott von Sex eher als rückschrittlich an. "Ich hasse die Idee, dass keinen Sex zu haben eine Bestrafung für Männer ist, aber nicht für Frauen", schrieb die feministische Autorin Jessica Valenti. "Ich mag Sex! Warum sollte ich mir das selbst vorenthalten?"

Doch von der Kritik lässt sich Schauspielerin Alyssa Milano nicht stören, schließlich hat sie ihr Ziel erreicht: Die Menschen sprechen über das umstrittene Abtreibungsgesetz und den "Krieg gegen die Frauen", wie die Schauspielerin ihn nennt.

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen