Home / Buzz / Aktuelles / Anne Wünsche entsetzt: Sie wurde beim Jugendamt gemeldet

Anne Wünsche entsetzt: Sie wurde beim Jugendamt gemeldet

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 27. August 2019

Promi-Mama Anne Wünsche ist außer sich vor Wut. Eine unbekannte Person verbreitet fiese Gerüchte über sie und hat sie nun sogar beim Jugendamt angeschwärzt.

von Maike Schwinum

Anne Wünsche erlebt gerade wohl den absoluten Albtraum einer jeden Mutter. Die ehemalige 'Berlin - Tag & Nacht' Darstellerin wird von einer unbekannten Person aus ihrem Umfeld regelrecht terrorisiert. Der oder die Unbekannte verbreitet im Netz fiese Gerüchte über die Zweifach-Mama und soll sie nun sogar beim Jugendamt gemeldet haben.

Darüber spricht die 28-Jährige in einem neuen YouTube-Video, bei dem sie die Situation schildert und ihrem Ärger darüber ordentlich Luft macht. Bei der Person soll es sich wohl um einen Nachbarn oder eine Nachbarin handeln, die auf Social Media unter anderem behauptet, Annes Wohnung und ihr Garten seien ungepflegt.

Außerdem verbreitet der Hater das Gerücht, die Influencerin würde ihre Kinder anschreien, vernachlässigen und schlecht behandeln. Das will die Mutter von zwei Töchtern nicht auf sich sitzen lassen und gibt im Video ein klares Statement ab.

Im Video: Darf Henning Merten seine Kinder nicht mehr sehen?

"Ich habe keine Angst vor dem Jugendamt."

"Jetzt ist die Grenze wirklich erreicht. Wir werden als asozial beschimpft, was ich unmöglich finde", so die Promi-Mama in ihrem Video. "Ich habe keinen grünen Daumen und ich bin auch ehrlich gesagt viel zu überfordert mit dem ganzen Haus und dem Garten und der Ordnung. Deswegen bin ich aber nicht asozial."

Auch ihre Kinder behandele sie alles andere als schlecht, erklärt Anne. "Aber ich glaube, jede Mama wird mal laut. Aber ich würde zum Beispiel niemals meine Kinder schlagen. Aber natürlich muss man meckern, wenn sie Blödsinn machen."

Anne betont jedoch auch, dass sie sich vor den anonymen Drohungen nicht fürchtet. "Soll das Amt gerne kommen", sagt sie im Video. "Ich hab keine Angst vor dem Jugendamt, weil die können nichts machen. [...] Meine Kinder sind gepflegt, denen geht's ja gut."

"Sag mir ins Gesicht, was dein Problem ist."

Abschließend wendet sich Anne noch mit einer Botschaft an die unbekannte Person, die ihre Familie terrorisiert und von der sie vermutet, dass sie aus ihrem direkten Umfeld stammt.

"Wenn du das Video heute siehst, komm auf mich zu", sagt sie. "Wenn du hier in der Nachbarschaft wohnst, komm auf mich zu. Rede mit mir und sag mir ins Gesicht, was dein Problem ist."

Wir hoffen auf jeden Fall für Anne und ihre Familie, dass der Terror bald ein Ende hat.

Schaut euch hier Annes YouTube-Video an:

Loading...

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel