Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Oberärztin rechnet knallhart mit Corona-Leugnern ab

von Philine Szalla Erstellt am 16. Oktober 2020
Oberärztin rechnet knallhart mit Corona-Leugnern ab© Getty Images

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiterhin. Dennoch gibt es immer noch Menschen, die die Existenz des Virus leugnen. Dr. Carola Holzner macht ihrem Ärger darüber auf Facebook Luft.

Video von Esther Pistorius

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen wieder in die Höhe. Es herrschen bundesweit wieder strengere Maßnahmen, von Sperrstunden und Kontaktbeschränkungen ist die Rede. Wir befinden uns immer noch mitten in einer Pandemie und das merkt man jetzt im Herbst wieder ähnlich wie im Frühjahr.

Trotzdem gibt es eine Vielzahl von Menschen, die die Existenz des Coronavirus anzweifeln, hinter ihm böse Machenschaften der Regierung vermuten, Verschwörungstheorien verbreiten und schlicht und einfach Covid-19 leugnen.

Das macht vor allem die Menschen sauer, die Tag und Nacht für die Gesundheit von schwerkranken Infizierten kämpfen: Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpflegern.

Dr. Carola Holzner wütend über Corona-Leugner

Eine von ihnen ist Oberärztin Dr. Carola Holzner. Sie arbeitet in der Uniklinik Essen und bekommt am eigenen Leib mit, wie die momentane Corona-Situation aussieht. Genau deshalb kann sie nicht verstehen, dass es immer noch Corona-Leugner gibt und lässt ihre Wut in einem Post auf Facebook raus.

Lest auch: Great Barrington Erklärung: Nur die Schwächsten vor Corona schützen?

Carola schreibt: "24 Stunden Notaufnahme, kein Schlaf, fast stündlich neue Covid-Patienten und es gibt immer noch Corona-Leugner?"

Dazu postet sie ein Bild einer Corona-kranken Lunge, auf der man deutlich das weiße, kranke Gewebe erkennen kann. Gesundes Lungengewebe wird nämlich schwarz angezeigt.

Ich bin sauer. 24h Notaufnahme, keinen Schlaf, fast stündlich Covid Patienten..... Und es gibt immer noch Corona...

Gepostet von Doc Caro am Sonntag, 11. Oktober 2020

Unter diesem Post wird heftig diskutiert. So finden sich unter dem Bild viele Menschen, die sich bei Dr. Carola Holzner und anderen Medizinern und Pflegekräften für ihre harte und wichtige Arbeit bedanken.

"Liebe Ärztin, ich möchte Ihnen und allen Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten und damit selber ihre Gesundheit in der Coronakrise riskieren, Danke sagen", ist zum Beispiel zu lesen.

Aber es gibt auch Kommentare, die zeigen, dass immer noch viele an den Worten der Oberärztin und dem Ausmaß der Coronakrise zweifeln.

"Haltet euch an die Regeln!"

Mit ihrem Post möchte die Oberärztin auch an die Leser appelieren. "Haltet euch an die Regeln!", schreibt sie. "Es geht nicht darum, wie viele Patienten wie und ob an Corona erkrankt sind oder intensivpflichtig werden, sondern dass das Virus da ist und schwer krank machen kann."

Lesetipp: Neue Symptome: Schädigt das Coronavirus unser Gehirn?

Carola erlebt die Corona-Patienten selbst mit. Es sind alte und junge Menschen mit weniger schwerem Verlauf, aber auch Menschen, die um ihr Leben kämpfen. Genau deshalb kann die Ärztin auch nicht verstehen, wieso es immer noch solche "Verschwörungstheoretiker" gibt und eben solche Menschen, die sich der Maskenpflicht oder den Abstandsregelungen widersetzen.

Wir finden, dass Dr. Carola Holzner mit ihrem Post eine wichtige Botschaft gesendet hat: Die Pandemie ist noch nicht vorbei und wir sollten uns als Gesellschaft zusammen an die Regeln halten, um die Fallzahlen zu reduzieren.