Home / Buzz / Aktuelles / Aus für Accessorize: Beliebte Modeschmuck-Kette ist pleite

© Getty Images
Buzz

Aus für Accessorize: Beliebte Modeschmuck-Kette ist pleite

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 6. Juni 2019
100 mal geteilt

Neben Bijou Brigitte und SIX zählt Accessorize hierzulande zu den bekanntesten Modeschmuck-Geschäften überhaupt. Doch damit ist jetzt Schluss, denn die deutsche Tochtergesellschaft von Accessorize ist pleite und wird demnächst aufgelöst.

Bereits Ende Januar 2019 hat der deutsche Ableger des britischen Mode- und Schmuckkonzerns Monsoon Accessorize Ltd. Insolvenz angemeldet. Weil der Rechtsanwalt und vorläufige Verwalter Ivo-Meinert Willrodt keinen Investor auftreiben konnte, wurde Ende März das Verfahren eröffnet. Wie die Immobilien-Zeitung berichtet, ist bereits allen 169 Mitarbeitern von Accessorize gekündigt worden. Die mehr als 30 Geschäfte sollen bis zum Frühsommer restlos aufgelöst werden.

Restware soll noch verkauft werden

Laut Fashion United nannte die beauftragte Rechtsanwaltskanzlei "das geänderte Konsumverhalten der Kunden" als Grund für die roten Zahlen, die Accessorize in Deutschland geschrieben habe. Auch um den britischen Mutterkonzern ist es nicht gut gestellt. Keine guten Aussichten also, doch noch in letzter Minute einen Investoren zu finden.

Aktuell sind die meisten Accessorize-Shops noch geöffnet. Das werden sie auch noch so lange bleiben, bis die letzte Restware verkauft ist. Wer also noch schnell ein paar günstige Schmuckaccessoires für die Festivalsaison shoppen will, hat noch die Gelegenheit der Accessorize-Filiale seines Vertrauens einen Besuch abzustatten.

von Nicole Molitor 100 mal geteilt