Home / Buzz / Aktuelles

Der Bachelor: So streng sind die Verträge der Kandidatinnen

von Jessica Stolz Erstellt am 28.01.21 um 11:15
Der Bachelor: So streng sind die Verträge der Kandidatinnen © TVNOW

Bei der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" dürfen die Kandidatinnen nicht um jeden Preis um die große Liebe kämpfen. Es soll einige Regeln geben, die bei Nicht-Einhaltung angeblich mit bis zu 5.000 Euro bestraft werden.

Video von Esther Pistorius

Die neue Bachelor-Staffel ist bereits in vollem Gange und flimmert seit einiger Zeit über die Bildschirme. Nun kommt heraus, dass die Kandidatinnen allerdings nicht um jeden Preis um das Herz von Bachelor Niko Griesert buhlen können.

Laut Informationen der BILD-Zeitung gibt es knallharte Verträge, die die Rosenanwärterinnen vor Beginn der Show unterzeichnen mussten.

Lest auch: Der Bachelor 2021: Niko Griesert hat bereits eine Tochter

Unter anderem sei in den Verträgen festgelegt, dass die Teilnehmerinnen striktes Stillschweigen darüber bewahren müssen, was den Verlauf der Staffel angeht. Auch ein absolutes Mobbingverbot, sowie eine Fummel-Klausel soll es in den Verträgen geben.

Vertragsstrafe von ca. 5000 Euro

Was die intimen Kontakte angeht, sei trotz Corona jeder für sich selbst verantwortlich und müsse das Gesundheitsrisiko tragen. Allerdings mussten alle Teilnehmerinnen schriftlich versichern, dass bei ihnen keine ansteckenden Krankheiten bekannt seien.

Lesetipp: Der Bachelor: Corona-Fall am Set! 5 Frauen müssen in Quarantäne

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Bei Verstoß gegen eine dieser Regeln drohe den Frauen laut dem Blatt eine saftige Strafe von bis zu 5.000 Euro. Ein kleiner Trost: Angeblich soll jede Kandidatin, die sich an die Regeln hält, neben ihrer Gage mit einem Bonus belohnt werden.

Das könnte dir auch gefallen