Home / Buzz / Aktuelles / "Schlechtestes Finale ever": Bachelorette-Fans so wütend wie nie!

"Schlechtestes Finale ever": Bachelorette-Fans so wütend wie nie!

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 4. September 2019

Fans ärgern sich im Netz über die diesjährige Staffel - und das große Finale. War Gerda Lewis wirklich die langweiligste Bachelorette aller Zeiten?

von Maike Schwinum

Eigentlich hatte die diesjährige Bachelorette-Ausgabe alles, was eine gelungene Staffel der Kuppelshow ausmacht: eine traumhafte Kulisse, Kandidaten mit Unterhaltungswert und eine Bachelorette auf der Suche nach der großen Liebe.

Trotzdem fehlte es in diesem Jahr irgendwie an Spannung und Knistern. Woran lag das? Noch nie haben so viele Männer freiwillig das Handtuch geschmissen. Dafür ist vermutlich vor allem Bachelorette Gerdas Ehrlichkeit verantwortlich.

Warum laufen Gerda die Männer davon?

Innerhalb der ersten paar Folgen ist nicht nur den Zuschauern klar, welcher der Kerle Gerda gefällt und welcher eben nicht, sondern auch den Single-Männern selbst. Florian erteilt die 26-Jährige bei seiner Bitte um ein Gespräch einen Korb und Keno steckt sie bei jeder Gelegenheit die Zunge in den Hals.

Tim darf bei ihr übernachten, Daniel erntet nur gelangweilte Blicke. Selbst emotionale Geständnisse prallen an Gerda ab. Früh kristallisieren sich Keno und Tim als Favoriten heraus. So ist jegliche Dramatik für den Zuschauer verloren.

Kein Wunder, dass sich das in den Einschaltquoten widerspiegelt, die in dieser Staffel deutlich unter dem Durchschnitt lagen.

"Noch nie war eine Sendung so vorhersehbar"

Auch Fans im Netz machen ihre Enttäuschung über die Staffel deutlich.

"Schade, dass überhaupt zu keinem Zeitpunkt eine Tiefgründigkeit zu erkennen war, von der Bachelorette schon garnicht und stattdessen oft respektloses Verhalten, Worte, Blicke gefallen sind. Noch nie vorher in irgendeiner Staffel so aufgefallen", schreibt ein Nutzer auf Instagram. Ein anderer Fans kommentiert: "Noch nie war eine Sendung so vorhersehbar, wie diese... sehr schade."

+++ ACHTUNG, SPOILER! +++

Das Finale, das seit Samstag schon online bei TV Now zu sehen ist, war für viele ebenso enttäuschend. Nach den Dreamdates verzichtet Kandidat Tim auf seine Rose und so ist Keno der einzige Teilnehmer, der im Finale steht. RTL versucht noch verzweifelt Spannung aufzubauen, doch - wie zu erwarten - bekommt Keno am Ende die letzte Rose.

Auf Instagram betiteln Fans die Folge als "schlechtestes Bachelorette-Finale ever." Ein Zuschauer schreibt: "Enttäuschung pur im Bachelorettefinale! Total langweilig, 44 Minuten Keno." Ein anderer ist ebenfalls wenig begeistert und kommentiert: "Die Staffel war diesmal so langweilig und das Finale richtig schlecht. Hab nachher ausgeschaltet."

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel