Home / Buzz / Aktuelles / Bachelorette-Gerda verliert Fans: Ist die Trennung Schuld?

© RTL
Buzz

Bachelorette-Gerda verliert Fans: Ist die Trennung Schuld?

von Jessica Stolz Veröffentlicht am 21. Oktober 2019

Seit Gerda und Keno ihre Trennung auf Instagram bekannt gaben, verliert die Bachelorette immer mehr Fans auf Instagram. In ihrer Instagram-Story äußert sie sich nun dazu.

Vor rund einer Woche gaben Bachelorette-Gerda und Keno ihre Trennung bekannt – zum Schock vieler Fans. Schließlich galten die beiden als Traumpaar und schienen sehr glücklich zu sein. Seit der Trennung verliert Gerda nun rapide an Followern. Könnte die Trennung der Grund dafür sein?

Im Video: Gerda verliert Fans – ist die Trennung von Keno schuld?

Liebes-Aus mit Keno Schuld?

Gerda und Keno ließen ihre Fans regelmäßig an ihrem gemeinsamen Alltag teilhaben. Sie filmten gemeinsame Storys, posteten verschmuste Bilder. Nicht zuletzt folgten den beiden deshalb so viele Menschen. Doch jetzt ist alles aus und vorbei – und das wirkt sich scheinbar auch auf die Followerzahl aus.

Kurz vor der Trennug hatte die Bachelorette rund 894.000 Fans auf Instagram. Aktuell sind es "nur" noch 885.000 – und das sind rund 9.000 Follower weniger, als vorher.

Gerda äußert sich

In ihrer Instagram-Storty äußerte sich Gerda nun selbst dazu. Auf die Frage hin, warum sie auf einmal so viele Follower verliere, antwortet sie:

"Sind anscheinend Menschen, die mir nur wegen der Beziehung folgen und nicht wegen mir als Menschen. Follower sind nur eine Zahl. Mir kommt es nicht auf die Zahl an, die da steht, sondern auf die Menschen, die sich dahinter verbergen. Ihr seid die Community. Ich will für euch da sein, euch Ratschläge geben, Tipps geben aber auch Tipps und Ratschläge von euch bekommen. Deswegen ist es vollkommen egal welche Zahl dort steht."

Übrigens verlor auch Keno seit Bekanntgabe der Trennung einige Follower – ihm haben rund 5.000 Menschen den Rücken zugekehrt. Doch zum Glück ist das tatsächlich nur eine Zahl und im Grunde völlig unwichtig.

von Jessica Stolz