Home / Buzz / Aktuelles

"Bauer sucht Frau"-Drama: Diese Favoritin wirft das Handtuch

von Maike Schwinum Erstellt am 09.11.21 um 10:35

Damit hat wohl niemand gerechnet! Bäuerin Laras Favoritin entscheidet sich, die Hofwoche freiwillig zu verlassen. Wie geht es jetzt bei "Bauer sucht Frau" weiter?

In der neuen Staffel der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" läuft es mit der Suche nach der großen Liebe nicht bei allen Teilnehmenden so wirklich rund. So erlebt Bäuerin Lara (26) in der letzten Folge am 8. November 2021 eine echte Enttäuschung.

Eine ihrer zwei Hofdamen wirft nämlich freiwillig das Handtuch. Franziska, die eigentlich seit dem Scheunenfest als Laras Favoritin gilt, entscheidet sich die Hofwoche vorzeitig zu verlassen. Dabei schien es zuvor bei den beiden wirklich gut zu laufen.

Auch interessant: Pferdewirtin Lara spricht schon von Nachwuchs

Ein unangenehmes Einzeldate

Franzis Abgang kommt plötzlich, aber nicht wirklich überraschend. Denn ihr Einzeldate mit Lara geht ordentlich nach hinten los. Die beiden stoßen auf der Pferdekoppel mit Sekt an, doch auf die Annäherungsversuche der Landwirtin reagiert Franzi verhalten.

Lara sucht Franzis Nähe, legt den Arm um sie und streicht ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht, doch Franzi gibt sich eher reserviert. Auch als Lara erste Flirtversuche unternimmt und andeutet, Franzi könne bei ihr einziehen, ist das Franzi sichtlich unangenehm.

Im Video: Treibt Bäuerin Lara ein falsches Spiel?

Video von Esther Pistorius

Später im Interview erläutert Hofdame Franzi die unangenehme Situation. "Es war mit den Umarmungen einfach ein komisches Gefühl", so die Kandidatin. "Es hat sich befremdlich angefühlt. Mir war einfach unwohl in der Situation."

Am Ende entscheidet sich die Brünette abzureisen. Sie erklärt gegenüber Lara und ihrer Konkurrentin Melanie: "Ich habe das Gefühl, dass es nicht so passt. Der Funke ist nicht so übergesprungen und deshalb möchte ich abreisen."

So reagiert Bäuerin Lara

Bäuerin Lara trägt die Abfuhr von ihrer Favoritin mit Fassung und bestätigt, dass auch bei ihr der Funke nicht übergesprungen sei: "Wir hatten einen wunderschönen Tag auf der Koppel. Aber ich hatte das Gefühl, dass das nur freundschaftlich war."

Im Interview ergänzt die Landwirtin: "Man könnte nicht sagen, dass ich erleichtert war, weil sie ist ja trotzdem eine nette Frau und man hätte 'ne schöne Zeit verbringen können miteinander. Aber es wäre halt nichts für die große Liebe gewesen."

Auch lesenswert: Hottie-Bauer Björn erntet scharfe Kritik

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Alleine verweilen muss Lara immerhin nicht. Da sie sich zwei Frauen auf den Hof eingeladen hat, bleibt noch Kandidatin Melanie übrig. Mit ihr möchte die Bäuerin nun die gemeinsame Zeit nutzen und freut sich, dass sie nun keinen Druck mehr hat, zwei Kandidatinnen gerecht zu werden.