Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Corona-Krise: Beatrice Egli erlebt "düstere" Flugreise

von Jutta Eliks Erstellt am 20. Mai 2020
Corona-Krise: Beatrice Egli erlebt düstere Flugreise© Getty Images

Schlagersängerin Beatrice Egli hat die erste Flugreise seit dem Ausbruch der Corona-Krise hinter sich und berichtet auf Instagram, wie ungewöhnlich alles abgelaufen ist.

Es ist lange her, dass Schlagersängerin Beatrice Egli ein Flugzeug betreten hat. Wie die meisten Menschen zurzeit, saß Beatrice seit Wochen zuhause. Nicht nur, weil ihre Auftritte wegen des Coronavirus abgesagt wurden, sondern auch, um sich vor dem Virus zu schützen.

Lese-Tipp: Konzertabsage wegen Corona: Beatrice Egli telefoniert mit Fans

Nun stand für Beatrice die erste Flugreise seit Ausbruch der Corona-Pandemie an. Auf Instagram nahm sie ihre Fans mit und berichtete von dem Erlebnis.

"Es ist ein sehr komisches Gefühl, alles ist menschenleer und es herrscht eine Stille wie in einer Geisterstadt", schreibt Beatrice zu der Stimmung am Flughafen. "Ganz schön bedrückende Stimmung."

In ihrer Instagram-Story berichtete Beatrice von einer unangenehmen Stimmung im Flieger. "Düstere Stimmung hier, das ist nichts für mich", so Beatrice. Mit Musik in den Ohren versuchte die Schlagersängerin, der schlechten Stimmung entgegenzuwirken.

Lese-Tipp: Beatrice Egli: Heiße Grüße aus der Corona-Quarantäne

Es bleibt momentan noch ein Geheimnis, was das Ziel von Beatrice Eglis Reise war. Mehr Details sollen aber bald folgen, wie Beatrice auf Instagram verrät: "Wohin ich geflogen bin, und wie die Reise weitergeht, erfahrt ihr in den nächsten Tagen - ich nehm euch weiter mit. Versprochen!"