Home / Buzz / Aktuelles

Shitstorm: Carmen Geiss erntet Kritik nach Friseurbesuch

von Maike Schwinum Erstellt am 10. September 2021

Eigentlich will Carmen ihren Followern nur ihre neue Frisur präsentieren. Doch mit ihrem Post eckt die Promi-Millionärin erneut an und erntet einen Shitstorm.

Carmen Geiss (56) will mit ihrem neusten Post bei Instagram eigentlich nur ihre neue Haarpracht nach dem Friseurbesuch mit ihren Followern teilen. Doch der gut gemeinte und eigentlich harmlose Beitrag geht prompt nach hinten los.

Denn neben einigen Komplimenten erntet die Millionärsgattin für ihren Post einen handfesten Shitstorm. Auf dem Foto posiert Carmen vorm Spiegel, führt ihre neue Frisur vor und trägt dabei sogar vorbildlich einen Mundschutz.

Zu dem Post schreibt die 56-Jährige: "Endlich wieder frische Farbe. Es ist schon schlecht, wenn man graue Haare bekommt." Den Post und das Bild könnt ihr oben im Video sehen!

Im Video: Carmen und Robert Geiss ernten Shitstorm wegen Protz-Post

Video von Aischa Butt

"Man sollte zu seinem Alter stehen."

Graue Haare sind also schlecht? Was Carmen vermutlich nur scherzhaft gemeint hat und nicht verallgemeinern wollte, stößt vielen ihrer Fans sofort negativ auf. In den Kommentaren widersprechen sie Carmens Meinung.

"An grauen Haaren ist nichts verkehrt! Bin stolz sie zu haben!", erbost sich eine Nutzerin. Eine andere Userin sagt: "Ich stehe voll zu meinen grauen Haaren." Wieder ein anderer Follower erklärt: "Das Altern lässt sich nicht aufhalten, auch mit Farbe nicht."

Auch interessant: Carmen Geiss präsentiert ihr XXL-Tattoo im Bikini

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Auf das Negativ-Feedback hat Carmen bisher nicht reagiert. Vielleicht möchte sie den Kritikern kein weiteres Futter bieten und konzentriert sich deshalb eher auf das Lob und die Komplimente in ihren Kommentaren.