Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Shitstorm für Carmen Geiss: Umstrittener Post zur Maskenpflicht

von Anna Haacks Erstellt am 29. September 2020
Shitstorm für Carmen Geiss: Umstrittener Post zur Maskenpflicht© Getty Images

Carmen Geiss erntete kürzlich einen krassen Shitstorm wegen ihres Posts zum Thema Maskenpflicht. Es ist nicht das erste Mal, dass die TV-Millionärin aufgrund ihrer Äußerungen zu Corona unangenehm auffällt.

Reality-TV-Star Carmen Geiss (55) erntete in der Vergangenheit bereits häufiger Kritik auf Social Media, weil sie ihre Meinung zu Corona äußerte. Zu Beginn der Pandemie teilte sie beispielsweise Kettenbriefe mit vermeintlichen Corona-Heilmitteln und verbreitete so falsche Informationen.

Auch mit einem ihrer letzten Posts - diesmal zum Thema Maskenpflicht - kassiert die Millionärsgattin einen ordentlichen Shitstorm. Was genau die User so wütend macht, erfahrt ihr bei uns.

Carmen Geiss vergleicht Maske mit Fußfessel

Auf dem Bild trägt Carmen einen Mund-Nasen-Schutz. Eigentlich vorbildlich würde man meinen. Doch unter ihr Bild postet sie einen Kommentar, der viele User wütend macht.

"Wir müssen leider überall Masken tragen und ich weiß noch nicht wie lange. Mich nervt es aber auch, ich kann leider nichts dagegen tun. Was sagt ihr dazu?? Ich weiß nicht mehr was das soll??", so Carmen im Post. Sie scheint wenig Verständnis für das Tragen der Masken zu haben.

Lest auch: Shania Geiss wird 16: So rührend gratulieren Carmen und Robert

Zudem vergleicht sie die Maske mit einer Fußfessel: "Ich komme mir vor als möchte die Welt uns einsperren oder wo ist der Unterschied zwischen Fussfessel und Maske???"

Über diesen Vergleich sind ihre Follower ganz besonders enzürnt: "Staatliche Kontrolle, Fußfessel ... Was ist das für ein dummes Gequatsche?!", fragt sich eine Userin.

"Geld mit Masken verdienen aber dann sich aufregen, weil man sie tragen muss, um Großeltern und andere Menschen zu schützen!!! Schämt euch!", so ein anderer Follower.

Carmen Geiss leistete sich schon häufiger Fehltritte auf Instagram

Es ist nicht das erste Mal, dass Carmen Geiss Kritik für ihre Meinung zu den Themen rund um Corona erhielt. Eines ihrer Bilder auf Instagram zeigt sie beim Friseur ohne Maske.

Zu dem Bild schreibt sie: "Ich durfte für dieses Foto sogar die Maske ausziehen." Offenbar ist das Tragen der Schutzmaske Carmen ein echter Dorn im Auge - und das nicht erst seit gestern.

Mehr lesen: Die Geissens: RTLZWEI streicht TV-Doku aus dem Programm

Auch gemeinsam mit Ehemann Robert Geiss leistete sich die 55-Jährige schon Fehltritte. Zuletzt posteten die beiden ein Video, in dem sie in einem Raum voller Handwerker standen, die alle keine Masken trugen. Damit zeigt sich das Promi-Paar nicht gerade als gutes Vorbild.