Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Cathy Hummels: So emotional spricht sie über ihre Depression

von Philine Szalla Erstellt am 8. Oktober 2020
Cathy Hummels: So emotional spricht sie über ihre Depression© Getty Images

Cathy Hummels hat ein neues Buch veröffentlicht. Und das ist eine Herzensangelegenheit, denn sie will über eine Krankheit aufklären, an der sie selbst jahrelang litt: Depression.

Video von Esther Pistorius

Cathy Hummels (32) wurde vor allem durch ihren Ehemann, Profi-Fußballer Mats Hummels (31), bekannt. Mittlerweile hat sie sich aber selbst einen Namen gemacht: Sie ist bekannte Influencerin und ein häufig gesehenes TV-Gesicht. Vor kurzem erst moderierte sie einige Folgen der erfolgreichen Reality-Show 'Love Island'.

Mit ihrem Mann hat sie einen zweijährigen Sohn, Ludwig, und scheint das perfekte Leben im Rampenlicht zu führen. Doch so glücklich wie heute war Cathy nicht immer. In ihrem neuen Buch teilt sie jetzt einige ihrer dunkelsten Jahre mit der Welt: Sie litt jahrelang an Depressionen.

Lesetipp: Skinny Shaming: Fans finden Cathy Hummels "zu dünn"

"Mein Umweg zum Glück" heißt ihre Biografie, in der sie ihre Erfahrungen mit der psychischen Krankheit teilt. Mithilfe zweier Co-Autoren und ihrem Bruder Sebastian, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, schrieb Cathy das Buch vor allem, um mehr über die Erkrankung aufzuklären.

"Ich hatte mein Lachen verloren"

In ihrem Buch schildert Cathy ihren Kampf mit Depression. Der begann bei ihr bereits mit 16 Jahren, obwohl sie bis dato ein normales, glückliches Mädchen war. Doch Mobbing und Ausgrenzung in der Schule setzten dem Teenager immer mehr zu.

Drei Jahre später, mit 19 Jahren, sei es immer schlimmer geworden. Cathy schaffte es nicht einmal mehr zu essen. Wegen dieser Essstörung begab sie sich sogar in Therapie.

Auch lesen: Cathy Hummels: "Ein paar Kilo mehr standen mir besser"

"Ich war antriebslos, konnte an nichts mehr Freude finden, war traurig und weinte sehr viel. Ohne dass es einen konkreten Grund für diese Traurigkeit gegeben hätte, sie war einfach da, und ich schaffte es nicht, mich ihr zu entziehen", beschreibt die Moderatorin ihre Erkrankung.

2014 ist Cathys Horror-Jahr

Den Höhepunkt ihrer Depression erreichte die Influencerin dann 2014, beschreibt sie in ihrem Buch. Ihr damaliger Freund und heutiger Ehemann Mats Hummels gewann damals mit der Nationalmannschaft den Weltmeistertitel in Brasilien. Auch Cathy wurde dadurch der breiten Masse bekannt, bekam einige Aufträge in den Medien.

Für die 'BILD' schrieb sie eine Spielerfrau-Kolumne, welche von den Lesern verspottet wurde – und Cathy gleich mit. Seitdem hat sie das Image der "Spielerfrau" und muss viel Kritik über sich ergehen lassen.

"Es begann ein Abschnitt meines Lebens, der durch Häme und Spott geprägt und alles andere als leicht für mich sein sollte", beschreibt Cathy diese Zeit. "Die Öffentlichkeit trat mich damals mit Füßen, inklusive Stollen unterm Schuh. Diese Phase zu überstehen, hat mich stärker gemacht."

Heute ist sie wieder glücklich

Heute geht es der 32-Jährigen wieder besser. Sie hat sich Hilfe gesucht, nach eigenen Angaben hat sie sich in Behandlung begeben. Auch Medikamente hätten ihr geholfen, wieder zu sich selbst zu finden.

Trotz aktueller Trennungsgerüchte rund um Cathy und Mats Hummels haben sicher auch ihr Ehemann und ihr Sohn Ludwig dazu beigetragen, dass Cathy heute ein glückliches Leben führt.

Lest auch: Cathy Hummels litt an Depressionen: Ihre traurige Beichte

Heute geht Cathy ganz anders mit ihrer Krankheit um und hat keine Angst mehr vor einen weiteren Verlauf. "Denn ich weiß genau, was ich tun oder unterlassen muss, um glücklich zu sein und zu bleiben", erklärt sie.