Home / Buzz / Aktuelles / Coronavirus: Sind Brillenträger besser geschützt?

Buzz

Coronavirus: Sind Brillenträger besser geschützt?

von Jessica Stolz Erstellt am 11. März 2020
© Getty Images

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Im TV verrät nun ein Experte, warum Brillenträger besser vor einer Infizierung mit dem Virus geschützt sein sollen.

Kaum ein anderes Thema ist in den letzten Wochen so präsent in den Medien wie das Coronavirus. Wie man sich am besten vor einer Ansteckung schützen kann, sorgt immer wieder für hitzige Diskussionen.

Aus Vorsicht wurden viele Massenveranstaltungen wie Fußballspiele oder Messen, bei denen es mehr als 1.000 Teilnehmer gibt, bereits abgesagt.

Auch im ZDF wurde das Coronavirus bei Markus Lanz diskutiert. Der Experte Prof. Alexander Kekulé erklärte im Gespräch, wie das Virus übertragen wird. Es würde nämlich nicht einfach in der Luft liegen. Oben im Video erfahrt ihr, warum Brillenträger besser vor einer Ansteckung geschützt sein sollen.

Noch mehr Corona-News:

Corona: Ein Patient berichtet von seinen Erfahrungen

Coronavirus in Deutschland: So kannst du dich schützen

Mehr Informationen zum Coronavirus findet ihr auch bei Onmeda.de!