Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Coronavirus: Darf ich noch spazieren gehen?

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 17. März 2020
Coronavirus: Darf ich noch spazieren gehen?© Getty Images

Das Coronavirus hat Deutschland fest im Griff. Das öffentliche Leben steht still, Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen, bleiben geschlossen. Clubs, Bars und Kneipen dürfen nicht öffnen. Sogar Spielplätze betrifft die neue Verordnung. Aber was ist mit spazieren gehen? Darf ich das noch?

Kanzlerin Merkel kündigte am 16. März eine Verschärfung der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus an. Dazu gehört, das öffentliche aber auch soziale Leben massiv einzuschränken.

Neben Schulen, Kitas und Kultureinrichtungen sowie Sportstätten, die bereits seit Montag, den 15. März vielerorts geschlossen sind, sollen nun auch alle Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen zu bleiben.

Ausgenommen sind Supermärkte, Wochenmärkte, sowie Drogerien und Apotheken die bleiben geöffnet. Sogar Spielplätze sollen laut Merkel dicht gemacht gemacht werden.

Im Video: Wie du dich in Corona-Zeiten zuhause richtig verhältst

Video von Esther Pistorius

Ausgangssperren auch in Deutschland?

In Spanien und Frankreich gelten noch strengere Verordnungen. Dort herrschen Ausgangssperren. Menschen dürfen nur noch ihre Wohnung verlassen, wenn sie einkaufen, zur Apotheke oder zum Arzt müssen. Auch der Weg zur Arbeit (falls Home Office nicht möglich ist) wird genehmigt.

Angesichts dieser massiven Einschränkungen fragen sich viele: Drohen auch in Deutschland bundesweite Ausgangssperren? Coronavirus-Experten halten sie für eine sinnvolle Maßnahme, um die Verbreitung des Virus aufzuhalten. Noch sind diese für Deutschland jedoch nicht beschlossen worden.

Darf ich noch spazieren gehen?

Angesichts der aktuellen Lage und aufgrund des derzeit in vielen Teilen Deutschlands schönen Wetters, zieht es viele Menschen nach draußen. Die Beine vertreten und frische Luft schnappen, tut in Corona-Zeiten gut. Gerade Kinder können sich im Freien beim Rennen und Toben auspowern.

Aber: Darf ich jetzt überhaupt noch spazieren gehen? Die gute Nachricht: Spazieren gehen ist noch erlaubt. Allerdings solltet ihr euch auch dabei an einfache Regeln halten:

1. Haltet Abstand (mindestens zwei Meter) zu Personen, die nicht eurer Familie angehören.
2. Vermeidet auch draußen Menschenansammlungen.
3. Verzichtet auf Umarmungen oder Händeschütteln, wenn ihr jemanden trefft.
4. Achtet verstärkt darauf, euch nicht ins Gesicht zu fassen.
5. Niest und hustet in die Armbeuge.
6. Wascht euch wieder zuhause gründlich die Hände.

Im Video: So geht Hände waschen richtig

Video von Justin Amaral

Virus-Experte empfiehlt frische Luft

Auch der wohl bekannteste Coronavirus-Experte Deutschlands, Christian Drosten, spricht sich fürs Spazieren gehen aus. Der Grund: Der Coronavirus verbreite sich über Tröpfchen und diese seien nur eine kurze Zeit in der Luft und fielen dann zu Boden.

Draußen sei eine Ansteckung deshalb unwahrscheinlicher als in geschlossenen Räumen. Dazu der Virologe weiter: "Es ist nicht so, dass man sich beim Spazieren gehen, wenn man sich begegnet, infiziert."

Trotzdem gilt: Die derzeitige Situation ist sehr dynamisch und kann sich binnen weniger Stunden ändern. Nutzt also das schöne Wetter – soweit ihr könnt – noch aus. Aber: Seid dabei vorsichtig. Meidet Menschengruppe und übervölkerte Terrassen. Haltet Abstand von anderen Menschen und fasst so wenig an wie möglich.

Mehr zu Corona:
Coronavirus: TV-Sender ändern Programm für Kinder

Coronavirus-Experte urteilt: "Hamsterkäufe sind kompletter Unsinn"

Coronavirus-Irrsinn: Leute, hört auf Klopapier zu horten!