Home / Buzz / Aktuelles

COVID-19: Nehmen Krankheiten tierischen Ursprungs zu?

von Maike Schwinum Erstellt am 09.07.20 um 11:35
COVID-19: Nehmen Krankheiten tierischen Ursprungs zu? © Getty Images

Vogelgrippe, Ebola, Coronavirus: Es scheint immer mehr Infektionskrankheiten zu geben, deren Ursprung bei Tieren liegt. Hier erfahrt ihr, was dahinter steckt.

Video von Esther Pistorius
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Diese Statistik ist für viele Menschen ein Schock: Etwa 60 Prozent aller Infektionskrankheiten des Menschen stammen ursprünglich von Tieren. Bei neu aufkommenden Infektionskrankheiten sind sogar mehr als drei Viertel tierischen Ursprungs.

Diese zwischen Mensch und (Wirbel-)Tier übertragbaren Infektionskrankheiten nennt man Zoonosen. Ein altbekanntes Beispiel ist die Tollwut, neuer ist etwa HIV.

Auch lesen: Coronavirus: Können wir uns über Fleisch anstecken?

Seit einigen Jahren scheinen Ausbrüche von Zoonosen zuzunehmen: die Vogelgrippe, die Ebola-Epidemien in Westafrika oder die aktuelle Coronavirus-Pandemie.

Oben im Video verraten wir euch, warum dieser Anstieg für Experten nicht überraschend ist und aus welchem Grund es dazu kommt.

Das könnte dir auch gefallen