Home / Buzz / Aktuelles

Fakefluencer? Dagi Bee schießt gegen Bibi und Influencer-Kollegen

von Madlen Wehran Erstellt am 11.05.21 um 12:15

Influencerin Dagi Bee redet bei Instagram Klartext und kritisiert dabei das Verhalten einiger ihrer Influencer-Kolleg*innen - darunter auch Bibi Claßen.

Dagi Bee (26) stellt sich in ihrer aktuellen Instagram-Story den Fragen ihrer Follower. Dabei kommt vor allem ein Thema immer wieder auf: Kooperationen und Gewinnspiele auf Instagram. Immer häufiger bieten Influencer*innen Gewinnspiele an und verlosen dabei teure Technik, Mode und Schmuck an ihre Fans.

Die Instagram-Stars verdienen ihr Geld heutzutage nämlich nicht mehr nur durch Likes und Follower. Dass also auch mit solchen Aktionen viel Geld gemacht wird, ist keine Überraschung. Das Verhalten einiger ihrer Kolleg*innen trifft bei Dagi jedoch auf Unverständnis.

Ist das ein indirekter Seitenhieb gegen Bibi?

Dagi selbst macht kein Geheimnis daraus, dass auch sie mit Firmen zusammenarbeitet und hin und wieder Gewinnspiele für ihre Follower anbietet. Der kleine, aber feine Unterschied sei jedoch, dass sie genau wisse, wer hinter den Gewinnen steckt.

Sie lege viel Wert darauf, dass ihre Gewinnspiele transparent bleiben und klar ist, welche Preise von wem gesponsert werden. Dafür selektiere sie ihre Anfragen genau und wolle keine Kooperation eingehen, nur weil hohe Summen gezahlt werden würden.

Auch lesen: Krass! Dagi Bee äußert sich erstmals zum Beef mit Bibi

Das sei aber anscheinend nicht der Normalfall, wie sie ihre Follower wissen lässt. Laut Dagi gebe es "leider viel zu viele, die es echt nicht gut meinen." Schießt sie damit möglicherweise gegen ihre Ex-BFF und Kollegin Bianca "Bibi" Claßen (28) alias BibisBeautyPalace? Das lässt sich nicht eindeutig festmachen.

Im Video: Dieser Rechner verrät, wie viel Youtuber verdienen!

Video von Jutta Eliks

Vorsicht bei "Giveaways"

Obwohl Dagi in ihrer aktuellen Story keine Namen nennt, kritisiert sie genau das Verhalten, welches vor allem auf Bibis Profil häufig zu finden ist. Die postete nämlich erst kürzlich ein neues Gewinnspiel auf ihrem Instagram-Account. Verlost werden Designertaschen, teure Smartphones, Laptops und Spielekonsolen.

Natürlich gibt es auch Bedingungen, die ihre Fans erfüllen müssen, um überhaupt eine Chance auf die Gewinne zu haben. Dabei sollen sie so oft sie möchten kommentieren und zusätzlich noch weiteren Accounts folgen.

Bei solchen Gewinnspielen handelt es sich um sogenannte "Giveaways". Hinter solchen Verlosungen stehen in diesen Fällen mehrere Accounts, die die Produkte mitfinanziert haben, erklärt Dagi: "Das ist das neue Follower kaufen! Früher hat man sich einfach Follower gekauft, wenn man eine niedrige Reichweite hatte, mittlerweile geht das über diese Giveaway-Seiten."

Im Video: Ließ sich Leni Marie die Lippen aufspritzen?

Video von Esther Pistorius
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Moralisch nicht vertretbar

Hier beginnt das, was Dagi ein Dorn im Auge ist: "Man weiß nicht welchen Account man folgen muss." Die Follower werden an fremde Accounts weitergeleitet, die sie möglicherweise gar nicht kennen.

Dementsprechend wissen die meisten auch nicht, welche Leute dahinter stecken. Dagi zeigt sich in ihrer Story empört: "Ich weiß nicht, welche Leute das sind. Stellt euch vor, irgendeiner ist dazwischen, der mega homophob, rassistisch oder sonst irgendwas ist und alle folgen dieser Seite."

Auch interessant: Bibi und Julian Claßen zeigen ihre XXL-Villa in Spanien

Da sie eine solche Strategie nicht mit sich vereinbaren kann, habe sich die Youtuberin schon in der Vergangenheit von zahlreichen Kooperationspartnern getrennt.

Nichtsdestotrotz sei sie der Meinung, dass es letztendlich an den Followern liege, selbst zu entscheiden, an welchen Verlosungen sie teilnehmen wollen und welches Auftreten sie authentisch finden.