Home / Buzz / Aktuelles / Die Wollnys: Braucht Harald ein Spenderherz?

Die Wollnys: Braucht Harald ein Spenderherz?

Video von Esther Pistorius Erstellt am 8. Januar 2020

In einem Interview deutete Silvia Wollnys Partner Harald an, dass er vielleicht ein Spenderherz braucht, wenn sich seine Herzleistung nicht bald verbessert.

von Jutta Eliks

Für Harald Elsenbast, den langjährigen Partner von Silvia Wollny, war 2019 ein gesundheitlich schwieriges Jahr. Im Jahr zuvor hatte er im gemeinsamen Türkei-Urlaub mit Silvia einen Herzinfarkt erlitten. Die Monate nach der lebensrettenden Herz-OP verbrachte Harald im Rollstuhl.

Anfang 2019 musste Harald dann erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden. Seitdem kämpft er mit gesundheitlichen Problemen und sein Herz ist immer noch nicht auf dem Stand, auf dem es einmal war.

Erfahrt hier mehr über Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf Onmeda.de.

"Meine Herzleistung liegt bei 25 Prozent, das könnte natürlich besser sein. Ich hoffe, dass sich das 2020 verbessern wird", verriet Harald im Interview mit RTL2.

Im Video: Dieses Wollny-Familienvideo rührt Fans zu Tränen

Video von Esther Pistorius

Die Lage ist für Harald sehr ernst. Der 59-Jährige erklärt: "Wenn meine Herzleistung so bleibt, sind wir beim Thema Spenderherz. Ich hoffe, dass mir das erspart bleibt."

Haralds Herzprobleme wirken sich auch auf den Familienalltag aus, berichtet Silvia Wollny. "Harald ist nicht mehr so belastbar, aber das spielt eine untergeordnete Rolle", erklärt die Elffach-Mama. "Die Hauptsache ist, dass Harald unter uns ist und alles andere kriegen wir auch so gemeistert."

Mehr über Organtransplantation könnt ihr hier auf Onmeda.de erfahren.

Noch mehr Wollny-News:

"Ich habe Kurven": Sarafina Wollny wehrt sich gegen Hater

Estefania Wollny: Mit ihrem Gesang schockt sie Fans bei Instagram

Lavinia Wollny: Neuer Schlank-Look! So viel hat sie abgenommen