Home / Buzz / Aktuelles / Dieter Bohlen über DSDS: Gesang nicht entscheidend

Dieter Bohlen über DSDS: Gesang nicht entscheidend

Video von Aischa Butt Veröffentlicht am 27. Dezember 2019

Eigentlich wird bei 'Deutschland sucht den Superstar' nach einem besonderen Gesangstalent gesucht. Doch Chefjuror Dieter Bohlen sagt: Die Stimme ist zweitrangig.

von Maike Schwinum

"Deutschland sucht den Superstar" geht schon bald in die nächste Runde. Am 4. Januar 2020 startet die neue Staffel der Castingshow wieder bei RTL.

Mit dabei ist natürlich auch wieder die Jury, in der neben den Sängern Pietro Lombardi und Xavier Naidoo und der Profi-Tränzerin Oana Nechiti auch Dieter Bohlen sitzt.

Der Poptitan ist bereits seit der ersten Staffel fester Bestandteil der Jury und bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. So auch im September, als die Castings für Staffel 17 begannen.

Damals machte Dieter im Gespräch mit dem TV-Sender RTL deutlich, worauf es bei der Musik-Castingshow wirklich ankomme - nämlich nicht auf das Gesangtalent der Kandidaten.

"Langweiler brauchen wir nicht."

"Vergesst mal die Stimme. Wer kann heutzutage noch singen?", erklärte Dieter Bohlen. "Persönlichkeit ist wichtig! Ihr müsst auffallen, ihr müsst irgendwie anders sein. Langweiler brauchen wir nicht. [...] Ihr müsst Power geben. Denn auf Dauer, hilft nur Power!"

Deutliche Worte vom Jury-Oberhaupt! Und trotzdem irgendwie überraschend, wenn man bedenkt, dass bei DSDS ja eigentlich ein Gesangstalent gesucht wird.

Doch es scheint, als müsse man in erster Linie aus der Masse hervorstechen, um die Siegerprämie von 100.000 Euro und einen Vertrag mit Universal Music abzusahnen. Wir sind gespannt, wer Dieter 2020 überzeugen kann!