Home / Buzz / Aktuelles / Schock bei "Bauer sucht Frau": Thomas hat schlimme Vergangenheit

© RTL
Buzz

Schock bei "Bauer sucht Frau": Thomas hat schlimme Vergangenheit

von Jessica Stolz Veröffentlicht am 22. Oktober 2019

Thomas Willms sucht bei "Bauer sucht Frau" aktuell seine große Liebe. Nun offenbarte er, dass er vor einigen Jahren den wohl größten Albtraum eines jeden Landwirts erlebte.

Thomas Willms sucht in der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" aktuell nach seiner großen Liebe. Mit seinem rockigen Style und seiner flippigen Art unterhält er die Zuschauer allemal. In einem Interview verriet er allerdings, dass er auch eine ganz andere Seite hat. Denn in seiner Vergangenheit hatte er ein traumatisches Erlebnis: Sein Pferd wurde ermordet!

Im Video: "Bauer sucht Frau": Jürgens Schicksal rührt zu Tränen

"Ein irrer Ripper massakrierte mein Pferd."

Thomas hat auf seinem Bauernhof neben 40 Rindern auch zwei Pferde. Und ausgerechnet mit denen verbindet er eine schlimme Zeit. Wie er nun im Bild-Interview berichtet, machte sich vor einigen Jahren ein Pferderipper an seiner Stute "Whitney" zu schaffen, während er schlief: "Der hat ihr ein komplettes Bein abgetrennt, das war ein Drama, wie im Horrorfilm."

Er lag während der Tat betrunken im Bett

Als wäre das nicht schon dramatisch genug, macht sich Thomas bis heute schwere Vorwürfe: Während der Tat lag er betrunken im Bett und konnte nicht helfen. Die Polizei und der Notschlachter waren bereits vor Ort, konnten Thomas allerdings nicht wachkriegen. Das Dramatische: Er hätte das "Okay" geben müssen, das Tier einzuschläfern zu lassen.

Im Interview erzählt er: "Was ich mir bis heute vorwerfe: ‘Whitney‘ musste zwei Stunden länger leiden, weil ich meinen Rausch noch ausschlafen musste. Nur weil ich besoffen im Bett lag, konnte dieser irre Ripper meine ‘Whitney‘ massakrieren."

Dieses Erlebnis traumatisierte den Landwirten so sehr, dass er bis heute keinen Alkohol mehr trinkt.

von Jessica Stolz

Das könnte dir auch gefallen