Home / Buzz / Aktuelles / Evelyn Burdecki sexuell belästigt: Jetzt bricht sie ihr Schweigen

Evelyn Burdecki sexuell belästigt: Jetzt bricht sie ihr Schweigen

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 26. August 2019

Mehrmals am Tag erhält Evelyn Burdecki von wildfremden Männern Nacktbilder auf Instagram. Dagegen möchte die 30-Jährige nun vorgehen.

von Jessica Stolz

Eigentlich ist Evelyn bekannt für ihre lustige und quirlige Art. Doch jetzt bezieht sie zu einem sehr ernsten Thema Stellung. In einem Interview mit dem Fernsehsender RTL gab sie an, mehrmals am Tag sexuell belästigt zu werden.

Über Instagram schicken ihr Männer Nacktbilder von sich – und zwar ungefragt. Dagegen möchte die 30-Jährige nun vorgehen.

Sie erhält rund 500 Penisbilder im Monat

Im RTL-Interview verrät die amtierende Dschungelkönigin, circa 500 Nacktbilder im Monat zu erhalten. Beim täglichen Durchsehen ihrer Instagram-Nachrichten stoße sie mindestens auf 20 bis 30 solcher Bilder. Und das möchte sie sich künftig nicht mehr gefallen lassen.

Ihre Message: Niemand sollte sich dafür schämen, solche Bilder zu bekommen. Sie möchte anderen Frauen Mut machen und fordert sie dazu auf, dieses Thema nicht totzuschweigen, sondern darüber zu sprechen. Damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können.

"Das ist sexuelle Belästigung und strafbar!"

Auch auf Instagram möchte sie auf dieses Thema aufmerksam machen. In ihrem neuesten Post wendet sie sich diesbezüglich nochmal an ihre Fans. Sie schreibt: "Ich bitte euch darum, konsequent darauf zu verzichten, mir eure Fleischlappen zu schicken! Das ist sexuelle Belästigung und strafbar!"

Weiter kündigt sie an, künftig gegen die Perverslinge vorzugehen. Sie wolle die Bilder öffentlich machen und zur Anzeige bringen. So erklärt sie: "Niemand, ob eine öffentliche Person oder nicht, sollte sich so ekelhaften Situationen ausgesetzt fühlen! Schämt euch!"

Sie ist kein Einzelfall

Unter ihren Followern scheint Evelyn jede Menge Gleichgesinnte zu haben. So schreibt eine Userin: "Mir ist das auch so oft schon passiert und ich finde es ekelhaft." Eine andere Followerin meint: "Richtig so, Evelyn. Lass dir das nicht gefallen."

Wieder eine andere ist sehr dankbar für diesen Post: "Dank dir weiß ich jetzt auch, wie ich mich wehren kann." Mit der Aktion erhofft sich Evelyn, Perverslingen Angst einzujagen und sie so in ihre Schranken weisen zu können. Außerdem wolle sie anderen Frauen zeigen, dass sie nicht alleine mit diesem Problem sind – und dass jeder sich dagegen wehren sollte!

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel