Home / Buzz / Aktuelles / 'Game of Thrones': Lena Headey von ihrem Serientod enttäuscht

'Game of Thrones': Lena Headey von ihrem Serientod enttäuscht

Video von Sarah Glaubach Veröffentlicht am 18. Juni 2019

Nicht nur Fans haben ihren Unmut über das Ende der Erfolgs-Serie 'Game of Thrones' geäußert. Auch einige Darsteller zeigen sich nicht ganz zufrieden mit der finalen Staffel. In diese Riege reiht sich nun auch Lena Headey ein, die in ihrer Rolle als Cersei Lannister polarisierte. Sie hätte sich einen besseren Serientod für Cersei gewünscht.

von Laura Dillschneider

Acht Jahre lang stand Lena Headey als Cersei Lannister vor der Kamera. Acht Jahre, in denen sich Cersei zu einer der meistgehassten Figuren der Show entwickelte. Einige Fieslinge der Serie ließen zwar selbst Cersei fast freundlich erscheinen - darunter ihr Sohn Joffrey (Jack Gleeson) und der psychopathische Ramsay Bolton (Iwan Rheon) - doch unzählige Intrigen und Machenschaften sorgten für eine tiefe Abneigung unter den Fans.

Kein Wunder also, dass sich viele der Zuschauer einen dramatischeren Tod für die selbsternannte Königin erhofft hatten. Als Cersei in der vorletzten Folge der achten Staffel starb, war es eine eher unspektakuläre Szene: In den Armen ihres Zwillingsbruders und Liebhabers Jaime wurde sie von herabfallenden Trümmern erschlagen.

"Ich hätte mir einen besseren Tod gewünscht"

Auch Lena Headey selbst war von dem Tod ihrer Figur enttäuscht. In einem Interview mit dem 'Guardian' sprach sie über das Ende der Serie: "Du träumst natürlich von deinem Tod. Du kannst in der Show auf jede erdenkliche Art deinen Abgang machen. Also war ich etwas enttäuscht."

Sie könne aber auch verstehen, dass die Showrunner David Benioff und Dan Weiss es nicht jedem recht machen konnten: "Egal, was sie getan hätten, es wäre so oder so stark bergab gegangen.“

Nach Show-Ende: Immer noch in Kontakt mit der Film-Crew

Zu ihren Schauspielkollegen aus der Serie steht Lena immer noch in Kontakt: "Wir sind alle in einer riesigen WhatsApp-Gruppe, bei der sich die Nachrichten nur so stapeln. Es ist urkomisch".

Inzwischen hat sich Lena einigen neuen Projekten gewidmet, darunter ein eigener Kurzfilm. Auch ihre Kinder helfen ihr, ihr Leben in Balance zu halten, so die Schauspielerin.

Im Video: 10 Orte aus 'Game of Thrones', die ihr wirklich besichtigen könnt

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel