Home / Buzz / Aktuelles / Gefährlich: DESHALB solltet ihr Geflügelfleisch nicht mehr abwaschen

© Getty Images
Buzz

Gefährlich: DESHALB solltet ihr Geflügelfleisch nicht mehr abwaschen

von Inga Back Veröffentlicht am 9. Mai 2019

Lange Zeit hieß es, man solle Geflügelfleisch abwaschen. Jetzt sagt eine Studie, das genau das gefährlich ist. Gesundheitsexperten warnen vor erhöhtem Infektionsrisiko. Wir verraten euch, wieso das so ist.

Längst ist bekannt, dass Geflügelfleisch oftmals mit Bakterien belastet ist. Dabei handelt es sich um so genannte Campylobacter. Diese Bakterien können beim Menschen schwere gesundheitliche Erkrankungen auslösen und sie sind oftmals resistent gegen Antibiotika. Doch wie führt nun das Abwachsen von Geflügel zu einem erhöhten Infektionsrisiko?

Infektionsrisiko durch Spritzwasser

Beim Abwaschen von Puten- oder Hähnchenfleisch verbreiten sich die Keime über das Spritzwasser in der Küche. So können sie an Kleidung oder Händen haften bleiben. Die britische Gesundheitsbehörde NHS (National Health Service) warnt deswegen ausdrücklich vor dem Abwaschen von Geflügel.

Laut der Behörde sind die Campylobacter-Bakterien die häufigste Ursache für Lebensmittelvergiftungen in Großbritannien, wo - genau wie in Deutschland - jedes zweite Hähnchenfleisch mit Campylobacter belastet ist.

Die Keime können meldepflichtige Erkrankungen auslösen

Wer sich mit Campylobacter-Keimen infiziert, kann sogar an Campylobacteriose erkranken. Hierbei handelt es sich um eine meldepflichtige Infektionskrankheit, die zu Bauchschmerzen, teils blutigem Durchfall und hohem Fieber führt. Campylobacteriose ist die häufigste Erkrankungen des Verdauungstrakts.

Doch auch anderweitige Infektionen mit den Keimen können zu Bauch-, Kopf- oder Gliederschmerzen, sowie zu Fieber und Durchfall führen.

von Inga Back

Das könnte dir auch gefallen