Home / Buzz / Aktuelles / Gerda Lewis nach Shopping-Rausch: Plagt sie das schlechte Gewissen?

Gerda Lewis nach Shopping-Rausch: Plagt sie das schlechte Gewissen?

Video von Aischa Butt Veröffentlicht am 27. September 2019

In ihrer neuesten Instagram-Story zeigt sich Ex-Bachelorette Gerda Lewis regelrecht im Shoppingrausch. Ist sie sich ihrer Vorbildfunktion bewusst?

von Maike Schwinum

Schon bevor Gerda Lewis als 'Bachelorette' in diesem Jahr Berühmtheit erlangte, war sie als Influencerin auf Instagram extrem erfolgreich. Mittlerweile hat die hübsche Blondine über 883.000 Follower und die meisten davon sind sicherlich junge Mädchen, die in Gerda eine Art Vorbild oder Idol sehen.

Kein Wunder, denn wie die meisten Influencer präsentiert die 26-Jährige ihren Fans im Netz ein augenscheinlich "perfektes" Leben. In ihren Instagram-Storys und -Posts zeigt sie sich in tollen Outfits, an traumhaften Orten und stets glücklich und perfekt gestylt.

Zu diesem Influencer-Leben gehören für Gerda auch oft ausgiebige Shoppingtouren. Shopping und Mode sind große Leidenschaften der gebürtigen Litauerin und das lebt sie auch oft aus. Doch in ihrer letzten Story zeigt sich, dass die Ex-Bachelorette vielleicht auch mal etwas übertreibt...

Im Video: Gerda und Keno: Was ist dran an den Fremdgeh-Gerüchten?

Fast-Fashion statt Nachhaltigkeit

Bei ihrem fast vierstündigen Shopping-Ausflug am Donnerstag lässt Gerda allein in einem Laden fast 600 Euro. Anschließend tingelt sie noch durch viele weitere Modeketten und präsentiert am Ende einen riesigen Haufen prall gefüllter Tüten.

"Boah Leute, wir sind heute so krass eskaliert", gibt sie selber zu. "Also ich glaub, ich hab noch nie in der Stadt so viel eingekauft, aber es gab auch echt so viele coole Sachen."

Diese Extravaganz findet mit Sicherheit nicht jeder gut, vor allem in Zeiten, in denen das Thema Nachhaltigkeit groß geschrieben wird. Viele fragen sich, ob Gerda hier ihre Vorbildfunktion vergisst.

Immerhin scheint die gebürtige Litauerin hinterher selbst zu merken, dass ihr Konsum hier extreme Ausmaße angenommen hat. Zum Schluss erklärt sie nämlich, dass sie ihren Schrank ausmisten
und anschließend vieles beim Flohmarkt verkaufen will. Den Erlös möchte sie dann spenden - vielleicht ja an eine Naturschutzorganisation!

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel