Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Brust-OP: Gerda Lewis legt sich erneut unters Messer

von Maike Schwinum Erstellt am 28. Mai 2020
Brust-OP: Gerda Lewis legt sich erneut unters Messer© Getty Images

Ex-Bachelorette Gerda Lewis sprach in der Vergangenheit offen darüber, dass sie mit ihrer Brustvergrößerung unzufrieden sei. Nun lässt sie sich zum zweiten Mal unters Messer legen.

Influencerin Gerda Lewis begab sich 2019 als 'Die Bachelorette' bei RTL auf die Suche nach der großen Liebe. Daraus wurde leider nichts, doch ihr Beziehungsglück hat sie mittlerweile außerhalb der TV-Welt gefunden.

Auch lesen: Gerda Lewis schwer verliebt: Sie wagt den nächsten Schritt

Es gibt jedoch etwas, was ihr noch immer ein Dorn im Auge ist: Die 27-Jährige ist unzufrieden mit ihrer Oberweite. Bereits letztes Jahr sprach sie offen darüber, dass sie sich ihre Brüste korrigieren lassen möchte – und das zum zweiten Mal.

Denn erstmals legte sich die Influencerin mit gerade einmal 21 Jahren unters Messer und ließ sich ihre Oberweite vergrößern. Das Ergebnis gefällt ihr heute nicht mehr.

Auch lesen: Mehr Natürlichkeit: Gerda Lewis plant neue Brust-OP

"Auf dem Weg zu meinem OP-Termin."

Der Grund für Gerdas Unzufriedenheit mit dem OP-Ergebnis ist vor allem die Form ihrer Brüste. Die ehemalige Bachelorette erklärte in ihrer Instagram-Story, dass die Implantate bei ihrem letzten Eingriff so eingesetzt wurden, dass ihre Brust eine unnatürliche Form bekam.

Im Video: Kaum wiederzuerkennen: Diese Stars sind süchtig nach Schönheits-OPs

Video von Jutta Eliks

Bei der Korrektur-OP, die vom bekannten Schönheitschirurg Dr. Atila in Düsseldorf durchgeführt wird, sollen die alten Implantate entfernt und neue tropfenförmige in der gleichen Größe unterhalb des Brustmuskels eingebracht werden. Dadurch soll Gerdas Wunsch nach einer natürlicheren Form erfüllt werden.

Auch lesen: "Schlechtes Vorbild"? Gerda Lewis erntet Shitstorm wegen Bikini-Foto

Am Donnerstagmorgen kündigte Gerda in ihrer Story an, dass sie auf dem Weg zur OP sei. Sie schrieb: "Auf dem Weg zu meinem OP-Termin. Die nächsten Stunden werde ich mich also nicht melden, sobald es mir besser geht, werdet ihr von mir hören."