Home / Buzz / Aktuelles

Gina-Lisa Lohfink: Sie äußert sich zum Liebes-Drama mit Andrej

von Jessica Stolz Erstellt am 28. Juli 2021

Gina-Lisa Lohfink sorgte in der dritten Folge von "Kampf der Realitytstars" für einige Fremdschäm-Momente, weil sie einen Korb von Andrej nicht akzeptierte. Nun entschuldigt sich das Model in einem öffentlichen Statement.

Der freiwillige Ausstieg von Gina-Lisa Lohfink sorgte in Folge 3 von "Kampf der Realitystars" für unangenehme Szenen und jede Menge Aufsehen.

Das war passiert: Gina-Lisa verguckte sich in Andrej Mangold und wollte ihn mit aller Macht von sich überzeugen. Der Ex-Bachelor hatte jedoch kein Interesse und gab Gina einen Korb. Das Model war nach ihren missglückten Anmach-Versuchen so aufgelöst, dass sie in Tränen ausbrach und sogar von einem Psychologen betreut werden musste.

Lesetipp: Kampf der Realitystars: Diese 25 Kandidat*innen treten an

Die anderen Promis konnten Ginas dramatische Reaktion nicht verstehen. Und auch Gina selbst schämt sich mittlerweile für den Vorfall.

"Ich habe einen über den Durst getrunken"

Auf ihrem Instagram-Kanal veröffentlicht Gina-Lisa ein Video-Statement, um die Situation zu erklären. Sie gibt zu: "Erst mal Entschuldigung, ich habe ein bisschen einen über den Durst getrunken. Ich habe sehr starke Filmrisse und kann mich an ein paar Sachen so gar nicht mehr erinnern. Ich hab Schmerztabletten zu dem Zeitpunkt genommen, plus Alkohol, plus Sonnenstich, alles. Ja, es ist einfach nicht in Ordnung."

Weiter erklärt sie, dass es für sie im Nachhinein nicht leicht war, sich selbst so zu sehen. Ihr wäre all das unglaublich peinlich und sie könne sich nicht mehr erklären, was sie sich bei ihrer Aktion gedacht hat.

Hier könnt ihr euch das gesamte Statement auf Instagram ansehen:

Auch lesen: Andrej & Jenny getrennt: Das sagen ihre Sommerhaus-Mitstreiter

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Ihre Fans stehen trotz allem weiter hinter Gina-Lisa und sprechen ihr in den Kommentaren Mut zu. "Wenigstens hast du dich entschuldigt und nicht gesagt, dass das blöd geschnitten wurde oder so, das rechne ich dir ja schon mal hoch an", kommentiert ein Fan.

Ein anderer meint: "Ist doch gar nicht so schlimm. Wir haben doch alle schon mal zu tief ins Glas geschaut . Da macht man halt schon mal Dinge die man nüchtern nie getan hätte." "Wir sind alle nur Menschen. (...) Also Kopf hoch und Respekt, dass du dazu stehst und dich entschuldigt hast", lautet wieder ein anderer Kommentar.