Home / Buzz / Aktuelles / Google kickt Huawei: Das müssen Handybesitzer jetzt wissen!

© Getty Images
Buzz

Google kickt Huawei: Das müssen Handybesitzer jetzt wissen!

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 20. Mai 2019

Die amerikanische Regierung hat aus Angst vor Spionage den Handel mit Huawei verboten. Darauf hat auch Google reagiert und mit sofortiger Wirkung Android-Updates für die Smartphones gestoppt. Aber was bedeutet das für Huawei-Handybesitzer?

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat Google gestern Nacht dem Smartphone-Hersteller Huawei die Android-Lizenz entzogen. Die Maßnahme ist Folge eines von Donald Trump erlassenen Dekrets, in welchem er den Handel mit Huawei, ohne Genehmigung der Regierung, in den USA verbietet.

Nutzer eines Huawei-Handys sollten jetzt aber nicht in Panik geraten. Google will den Verbrauchern die Dienste weiterhin zur Verfügung stellen. Alle Apps sollen weiterhin heruntergeladen werden können, bestehende Apps werden laufen und es wird für sie auch Updates geben. Ein Google-Pressesprecher äußerte gegenüber Reuters: "Die Nutzer unseres Service können Google Play und das Sicherheitsprogramm Google Play Protect weiterhin auf ihrem Huawei Smartphones nutzen."

Allerdings ist Google bis auf Weiteres die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Huawei untersagt, was dazu führt, dass es auf den Huawei-Smartphones keine Updates des Betriebssystem Android geben wird. Auch Sicherheitsupdates wird es nicht geben.

Während aktuelle Modelle des Huawei-Handys die bisherigen Android-Dienste nutzen können, wird das für zukünftige Huawei-Modelle, die mit dem Android-Betriebssystem laufen, anders sein. Sie werden vermutlich keinen Zugriff auf Googles Mail-Programm Gmail haben und auch den Playstore nicht nutzen können.

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen