Home / Buzz / Aktuelles / Helene Fischer: Endlich spricht sie über ihr Babybäuchlein

© Getty Images
Buzz

Helene Fischer: Endlich spricht sie über ihr Babybäuchlein

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 7. Juni 2019

Helene Fischer hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Steckt etwa eine heimliche Familienplanung hinter ihrem Langzeiturlaub? Jetzt hat sich die Sängerin endlich zu den Baby-Gerüchten und ihrem Wohlfühl-Bäuchlein geäußert.

Endlich hat sich Helene Fischer aus ihrer Pause zurückgemeldet: Trotz ihres angekündigten Langzeiturlaubs gab sie beim 80. Geburtstag von Bauunternehmer Günter Papenburg in Hannover ein Privatkonzert. Bei ihrem Auftritt vor mehreren Tausend Gästen, darunter auch Altkanzler Gerhard Schröder, Sigmar Gabriel und Ministerpräsident Stephan Weil, sorgte vor allem das veränderte Aussehen der 34-Jährigen für Gesprächsstoff.

Babybäuchlein: Ist Helene Fischer etwa schwanger?

Den Gästen sei aufgefallen, dass Helene ein paar Kilos zugelegt habe. Vor allem der leicht gewölbte Bauch der sonst so durchtrainierten Sängerin ließ die Gerüchteküche nach ihrem Auftritt so richtig brodeln. Ist das etwa ein Babybäuchlein? Das würde Helenes berufliche Auszeit, die sie vor allem mit ihrem Partner Thomas Seitel genoss, erklären. Seit Herbst letzten Jahres weicht der Tänzer nicht mehr von ihrer Seite. Ein weiteres Indiz für eine mögliche Familienplanung: Helenes Eltern sind nach Bayern in die Nähe ihrer Tochter gezogen. Etwa, um sie bei der Familienplanung zu unterstützen?

Jetzt äußerte Helene Fischer sich endlich selbst zu den Babybauch-Gerüchten. Auf Instagram betonte sie, dass sie derzeit einfach ihr Leben genieße und zwar "mit allem Drum und Dran - auch mit ein paar Wohlfühlpfunden mehr". Denn so schmecke das Leben, so die Sängerin. Sie nutze ihre Pause, um sich ganz auf ihre Familie und Freunde zu konzentrieren. "Und gerade in diesen Phasen merke ich, wie beflügelnd und reich das Leben sein kann, weil man wirklich nicht viel braucht, um glücklich zu sein."

Was an den Babygerüchten nun wirklich dran ist, wird sich mit der Zeit zeigen. Wir würden uns jedenfalls über Helene-Nachwuchs freuen!

Die Nachricht auf Instagram veröffentlichte Helene unter dem Video zu ihrem neuesten Lied 'See you again', den sie als Titelsong für den Kinofilm 'Traumfabrik' produzierte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr Lieben, eine ganze Weile war es etwas stiller um mich und ich habe mich nicht zu Wort gemeldet. Ihr wisst, wenn ich etwas mache, dann zu hundert Prozent und auch diese Phase des Offline-Seins, nutze ich im Moment, um mich ganz auf meine Familie und Freunde zu konzentrieren und mich von allem, was in den letzten zwei Jahren passiert ist, etwas zu erholen und wieder neue Energie zu tanken für Neues! Und gerade in diesen Phasen merke ich, wie beflügelnd und reich das Leben sein kann, weil man wirklich nicht viel braucht, um glücklich zu sein. Das zu erkennen, anzunehmen, sich dankbar auf jeden Tag zu freuen und seinen geliebten Menschen das Gleiche zurück zu geben, ist im Moment wahrer Luxus für mich! Zu keiner Zeit habe ich die goldenen Momente, die wir zusammen erlebt haben und ich durch euch erleben durfte, vergessen. Ganz im Gegenteil - ich freue mich jetzt schon auf viele weitere schöne Augenblicke mit euch - aber ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich erst mal weiterhin diesen Weg der wertvollen Menschen- und Lebenszeit gehe und einfach mal Job Job sein lasse und in vollen Zügen das Leben genieße, mit allem Drum und Dran - auch mit ein paar Wohlfühlpfunden mehr - denn so schmeckt das Leben😉 Heißt aber nicht, dass ich ganz untätig war... deshalb habe ich heute eine erste Neuigkeit für euch! Denn gerade als ich nichts erwartet hatte, bekam ich die Anfrage, den Titelsong zu einem wunderschönen Kinofilm zu singen. Ich muss euch sagen, es hat sich einfach richtig angefühlt und ich habe mich sofort verliebt!!! „SEE YOU AGAIN" heißt der Song aus dem Kinofilm TRAUMFABRIK! Ein einfühlsamer, berührender, lustiger und einfach toller Film, den ihr euch diesen Sommer ab dem 04. Juli in den Kinos nicht entgehen lassen solltet! Es geht um eine berührende Liebesgeschichte, die im Filmstudio Babelsberg beginnt und durch den Mauerbau in Berlin bedroht wird. Klickt hier und lasst euch entführen in den Sommer 1961! Ich habe es geliebt...: Den Link findet ihr in der Bio. Macht’s gut, ihr Lieben, passt auf euch auf und ich melde mich hin und wieder🙋 Eure Helene

Ein Beitrag geteilt von Helene Fischer (@helenefischer) am Jun 6, 2019 um 8:50 PDT

von Sophia Karlsson

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam