Home / Buzz / Aktuelles / Herzogin Meghan: Rassismus-Skandal um ihre beste Freundin

Buzz

Herzogin Meghan: Rassismus-Skandal um ihre beste Freundin

von Jutta Eliks Erstellt am 15. Juni 2020
© Getty Images

Herzogin Meghans beste Freundin Jessica Mulroney ist in einen Rassismus-Skandal verwickelt, der sie ihren Job gekostet hat. Nun soll sich Meghan von ihrer Freundin distanziert haben.

Video von Esther Pistorius

Herzogin Meghan steht aktuell wegen ihrer besten Freundin Jessica Mulroney in den Schlagzeilen. Mulroney ist eine in Kanada berühmte Lifestyle-Expertin, die bei Meghans royaler Hochzeit 2018 in der ersten Reihe saß, während ihre Zwillingssöhne Meghans Schleier trugen.

Was genau ist geschehen? Die Bloggerin Sasha Exeter rief ihre Follower auf Instagram dazu auf, die "Black Lives Matter" Bewegung zu unterstützen und sich gegen Rassismus auszusprechen. Doch das gefiel Jessica Mulroney nicht, die zu dem Zeitpunkt noch zu Sashas Followern zählte.

Wie Sasha in einem elfminütigen Enthüllungsvideo auf Instagram berichtet, erklärte Jessica ihr in einer Reihe von privaten Nachrichten, warum sie selber nichts zu "Black Lives Matter" posten wolle.

Hier kannst du dir Sashas gesamte Enthüllung auf Englisch angucken:

"Sie sagte mir, das wäre nichts, was sie gerne in den sozialen Netzwerken teilen würde", berichtet Sasha in ihrem Video. "Sie hätte Angst, von den Medien und von der Öffentlichkeit dafür gemobbt zu werden, wenn sie etwas zu "Black Lives Matter" postet. Ihr sei es wichtiger, etwas zu ihrer TV-Show zu posten, denn das sei schließlich ihr Job, der auch zählen würde", berichtet Sasha weiter. All ihre Aussagen kann die Bloggerin mit Screenshots des Chatverlaufs belegen.

Lest auch: Black Lives Matter: Warum die Bewegung uns alle angeht

Das Video hat zu einem großen Skandal um Jessica Mulroney geführt, die durch ihre Freundschaft zu Meghan einem größeren Publikum bekannt geworden ist. Zwei große Jobs hat sie bereits schon verloren: Ihre TV-Show "I Do, Redo" wurde kurzfristig abgesetzt und eine große Kaufhauskette beendete ihre Zusammenarbeit mit Mulroney.

Meghan soll sich von Jessica distanziert haben

Viele fragen sich nun: Was sagt Meghan zu dem Skandal um ihre beste Freundin? Ein Insider aus Meghans Umfeld berichtet gegenüber der Daily Mail, dass der Herzogin die ganze Geschichte äußerst ungenehm sei.

"Meghan ist erschüttert über Jessica Mulroneys unpassendes Verhalten", so der Insider. "Sie möchte nicht mehr mit ihr in Verbindung gebracht werden, weil momentan so viel auf dem Spiel steht."

Lese-Tipp: Herzogin Meghan: Emotionale Rede zu Black Lives Matter

Wie es um die Freundschaft der beiden wirklich steht, ist nicht bekannt. Es ist auch unwahrscheinlich, dass Meghan sich öffentlich zu dem Vorfall äußern wird, da sie ihr Privatleben meist unkommentiert lässt.