Home / Buzz / Aktuelles / Janni Hönscheid halbnackt: Darum zieht sie auf Instagram fast blank

Janni Hönscheid halbnackt: Darum zieht sie auf Instagram fast blank

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 23. August 2019

Auf ihrem Instagram-Account zeigt Janni Hönscheid sonst meist authentische Bilder aus dem Familienalltag mit Lebensgefährte Peer Kusmagk und ihren beiden Kindern. Doch jetzt überrascht sie ihre Fans mit einem recht freizügigen Foto.

von Nicole Molitor

Janni Hönscheid ist sicherlich nicht dafür bekannt, besonders prüde zu sein. Die Profi-Surferin zog sich mit nur 24 Jahren bereits für den Playboy aus. 2016 ging die Blondine in der RTL Kuppel-Show "Adam sucht Eva – Promis im Paradies" splitterfasernackt auf Männersucher – und lernte dabei ihre große Liebe Peer Kusmagk kennen.

Mit dem Moderator hat Janni inzwischen zwei Kinder. Über das Leben mit der kleinen Familie hält sie ihre Follower regelmäßig bei Instagram auf dem Laufenden. Obwohl sie dabei auch nicht davor zurückscheut, sich ganz natürlich beim Stillen zu zeigen, sorgt nun ein Unterwäsche-Foto für Aufregung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It’s getting hot in here 🚨🔥 Ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Unbedingt! Mama von zwei Kindern in Unterwäsche, ein paar Wochen nach der Geburt. Afterbabybody Alarm! Ausnahmsweise sind die Brüste jedoch so „verpackt" und in Szene gesetzt, um möglichst Bedürfnisorientiert zu sein- nur eben für die Gesellschaft. Traurig aber wahr, zieht so ein Bild ja mehr als das zweite. Das was eigentlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte. (Bitte einmal nach Rechts wischen- da kommt dann ein Nackfoto... ein Nacktfoto von der Realität, von dem was gerade auf der Welt passiert. Der Amazonas - die „Lunge der Welt" brennt, seit drei Wochen. Und doch sehe ich davon wenig in der Presse. Warum auch? Ist ja gut gefüllt mit prallen Brüsten und anderen Bällen. Fussball, Horror Clashs, irgendwelche alten Politiker die Greta belächeln weil jemand endlich mal die Wahrheit sagt. Aber es war ja schon im Mittelalter so dass der Ritter der dem König die unerfreuliche Realität mitteilte, sofort geköpft wurde. Obwohl er ja nichts weiter gemacht hatte, als zu sagen was ist. In diesem Fall ist der Ritter auch noch minderjährig... Egal, zurück zu den Nachrichten. Wenn heute mein Geburtstag wäre - was es leider erst am Samstag ist- würde ich mir wünschen das es mehr Nachrichten geben würde, die uns endlich mal aufwecken. Welche die uns nicht Angst machen und das Gefühl geben ein Opfer der bösen Welt zu sein, sondern welche die uns bewusst machen was wir für einen enormen Einfluss haben auf die „breaking news". Welche die die wahren Helden unserer Zeit mal die Aufmerksamkeit geben die sie verdienen, sie ernst nehmen. Ich würde mir auch wünschen die Kinder endlich freitags wieder in der Schule zu sehen... Zu sehen wie sie aufmerksam da sitzen, und Ihren Lehrern zuhören, wie sie den Kindern beibringen was sie tun können, um auf die Welt aufzupassen, die Ihr Zuhause ist. Was sie machen können, um sie zu retten. Die Fehler der Lehrer auf die Tafel zu bringen um aus Ihnen zu lernen. Sie aufzuklären, wie Konsum Zusammenhängt mit der Umwelt, und wie auch das was auf unseren Tellern ist, dazu beiträgt wie es der Erde geht. Vielleicht geht mein Wunsch ja in Erfüllung🎂 #prayforamazonia

Ein Beitrag geteilt von Janni Hönscheid (@jannihonscheid) am Aug 21, 2019 um 5:08 PDT

Auf dem Bild präsentiert sich Janni freizügig in signalroten Dessous. Darum – und um ihren tollen After--Baby-Body kurz nach der Geburt von Töchterchen Yoko – geht es der Surf-Queen aber eigentlich gar nicht.

Nackte Tatsachen für eine ernste Sache

So schreibt sie im Kommentar zu ihrem Foto: "Ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Unbedingt! [...] Traurig aber wahr, zieht so ein Bild ja mehr als das zweite. Das was eigentlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte."

Der wahre Grund für das aufmerksamkeitsheischende Foto ist dann auf den nachfolgenden Bildern zu sehen: der in Flammen stehende Amazonas. "Die 'Lunge der Welt' brennt seit drei Wochen", erklärt Janni dazu. "Und doch sehe ich davon wenig in der Presse. Warum auch? Ist ja gut gefüllt mit prallen Brüsten und anderen Bällen."

Zum Hintergrund: Der Regenwald in Brasilien brennt bereits seit Wochen. Und das so hell, dass die Flammen bereits vom Weltall aus zu sehen sind. Dennoch scheinen Medien und Politik nicht großartig Notiz von den katastrophalen Folgen für die ohnehin schon fatale CO2-Bilanz zu nehmen.

Deshalb will Janni Hönscheid darauf aufmerksam machen. Notfalls eben mit noch mehr "prallen Brüsten" und sexy Unterwäsche. Dass sie sich nicht anders zu helfen weiß, sehen viele ihrer Follower etwas kritisch. Die Mehrheit der Stimmen ist jedoch begeistert davon, dass Janni ihre Bekanntheit und ihre Reichweite nutzt, um auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen.

Jannis Kampf für den Umweltschutz

Dabei ist dies nicht Jannis erster Kampf für den Umweltschutz. Wie die Welt berichtet, machte die Sportlerin ihren medialen Einfluss bereits früher geltend. Damals, um den Bau von neuen Ölbohrinseln im Meer vor den Kanarischen Inseln zu stoppen. Übrigens erfolgreich!

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel