Home / Buzz / Aktuelles

Johnny Depp vs. Amber Heard: So lautet das Urteil

von Anna Haacks ,

Im Verleumdungsprozess von Johnny Depp und Amber Heard fiel nun das Urteil. Amber Heard muss Schadensersatz an den Schauspieler zahlen. Doch auch Johnny Depp erhält eine Strafe.

Sechs Wochen lang dauerte der Verleumdungsprozess der Ex-Eheleute Johnny Depp und Amber Heard. Gestern, am 1. Juni fiel dann das Urteil in dem viel beachteten Prozess.

Ein Geschworenengericht in Fairfax im US-Bundestaaat Virginia entschied nun, dass Amber Heard ihren Ex-Mann Johnny Depp mit ihren Vorwürfen verleumdet hat. Die 36-Jährige warf Depp unter anderem Missbrauch und häusliche Gewalt vor.

Auch lesen: Boris Becker wurde verlegt: Diese Vorteile genießt er nun

Nun müsse sie laut "tagesschau.de" 10,35 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen. Depp hatte Heard auf insgesamt 50 Millionen Dollar verklagt. Doch auch der Schauspieler muss zwei Millionen Dollar Schadensersatz an Heard zahlen. Heard hatte eine Gegenklage eingereicht und forderte insgesamt 100 Millionen Dollar.

Im Video: Sexualisierte Gewalt gegen Frauen in Deutschland: 5 wichtige Erkenntnisse

Video von Justin Amaral

Verhandlung im Live-Stream

Die sechswöchige Verhandlung wurde per Livestream weltweit übertragen. Der Prozess fand medial viel Beachtung. Amber Heard gab vor Gericht an, dass Depp sie mehrfach körperlich attackiert hatte und auch sexuell übergriffig wurde. Depp bestritt die Vorwürfe vehement.

Fans von Johnny Depp waren nach der Urteilsverkündung außer sich vor Freude. Auf Twitter solidarisierten sich zahlreiche Johnny Depp-Fans mit dem Hashtag #JusticeForJohnnyDepp mit dem 58-Jährigen.

Auch lesen: Heidi Klum in Monaco: Formel-1-Rennen mit Tom und ihrem Ex

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Der bittere Rosenkrieg der beiden US-Stars herrscht bereits seit Jahren. Depp und Heard heirateten 2015. Nach nur 15 Monaten Ehe reichte Heard die Scheidung von dem ehemaligen "Fluch der Karibik"-Star ein.