Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Julien Bam schließt YouTube-Kanal: Was steckt dahinter?

von Jessica Stolz Erstellt am 23. Dezember 2019
Julien Bam schließt YouTube-Kanal: Was steckt dahinter?© Getty Images

Julien Bam legt seinen YouTube-Kanal mit rund 5,7 Millionen Abonnenten still. Als Grund nennt er vor allem den enormen Erfolgsdruck, unter dem auch seine Gesundheit leide.

Fans des Youtubers Julien Bam (31) müssen jetzt ganz stark sei:. Auf seinem YouTube-Kanal verkündete Julien in einem 13-minütigen Video, dass er seinen Kanal stilllegen werde.

Der Musiker veröffentlichte auf seinem Kanal zuvor vor allem Videos rund um die Themen Musik, Comedy und Lifestyle. Aktuell hat er dort 5,7 Millionen Abonnenten und ist damit einer der größten YouTube-Stars Deutschlands.

"Alles endet einmal"

In seinem Video erklärt Julien, dass er es einfach nicht mehr schaffe, seinen Kanal weiterzuführen. Vor allem seine Gesundheit würde unter dem ganzen Stress leiden. Ab jetzt möchte sich der 31-Jährige neuen Projekten widmen und außerdem mehr Freizeit haben.

Auch auf Instagram erklärt Julien in einem kurzen Statement die Gründe für seinen Abschied: "Alles endet einmal und so schön die Zeit auch war, so schwer fällt mir der Abschied. Der Youtube Kanal 'Julien Bam' wird nicht mehr weitergeführt. Gesundheitlich ist dieses Tempo einfach nicht mehr zu halten und es ist wichtig Freunde, Familie und sich selbst nicht länger zu vernachlässigen."

Weiter erklärt er, dass sein Zweitkanal "Bulien Jam" allerdings noch erhalten bleibe und er sich nicht vollständig aus der Öffentlichkeit zurückziehen wird. Auch auf dem Streaming-Portal 'Twitch' wolle der YouTube-Star künftig aktiv werden.

Fans zeigen Verständnis

Die meisten Fans können Juliens Entscheidung nachvollziehen und sprechen ihm viel Mut zu. "Wirklich schade. Aber vielen Dank für die jahrelange Unterhaltung. Deine Gesundheit und dein Leben geht vor! Viel Erfolg weiterhin", lautet ein Kommentar. Ein anderer User schreibt: "Ich denke jeder versteht diese Gründe. Wir werden immer hinter dir stehen und zu dir halten."

Ein weiterer Fan kommentiert: "Ihr könnt so unglaublich stolz auf das sein, was ihr erreicht habt. Ich wünsche dir und deinem Team nur das Beste."