Home / Buzz / Aktuelles

William und Kate: So ungewöhnlich leben sie im Kensington Palast

von Esther Wolf Erstellt am 20.10.21 um 14:35

Prinz William und Herzogin Catherine geben nur selten Einblick in ihr Privatleben oder ihre Wohnsituation. Doch jetzt kommt eine außergewöhnliche Information ans Tageslicht.

Herzogin Catherine (39) und Prinz William (39) zeigen sich meist perfekt gestylt und absolut professionell bei öffentlichen Auftritten. Private Einblicke gibt das Powerpaar nur selten. Vor allem über ihre royale Wohnsituation ist nur wenig bekannt.

Mehr zum Thema: Herzogin Kate: Jetzt plant sie ihr eigenes TV-Projekt

Doch wie das britische "Hello Magazine" nun berichtet, gibt der Grundriss des Kensington Palastes, in dem die Familie lebt, nun aufschlussreiche Informationen darüber, wie die Raumaufteilung der Royals aussieht.

Anders als bei normalen mehrstöckigen Häusern, in denen die Schlafzimmer im Obergeschoss liegen, sind die privaten Räumlichkeiten der Cambridges alle im Erdgeschoss angesiedelt.

Lest auch: Prinz Harry und Meghan: Cover-Shooting sorgt für Aufsehen

Für William und Kate ist es wichtig, dass sich ihr Reich und das ihrer Kinder gemeinsam im Erdgeschoss befindet, dazu zählen auch alle Schlafzimmer der fünfköpfigen Familie. Der Grund dafür ist einleuchtend: Das Obergeschoss des Palastes wird von den Vollzeitangestellten der royalen Familie bewohnt.

Im Video: Williams und Kates glanzvoller Auftritt sorgt für Aufsehen

Video von Esther Pistorius

Das Personal der Cambridges lebt hier dauerhaft. Dazu zählt auch unter anderem die Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo. Weitere Details zur Raumplanung oder Raumgestaltung im Kensington Palast gibt es kaum.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Prinz William und Herzogin Kate veröffentlichten lediglich während der Corona-Pandemie hin und wieder Bilder auf ihren Social Media-Kanälen, auf denen ihre Arbeitszimmer im Palast zu sehen waren. Bilder der privaten Räumlichkeiten der Cambridges bleiben daher weiterhin eine Seltenheit.