Home / Buzz / Aktuelles

Kate und William: Heftiges Ultimatum für Queen Elizabeth II.

von Esther Wolf Erstellt am 26.04.22 um 11:27

Während Prinz Andrew versucht seinen Einfluss auf die Queen wieder zu stärken, wollen Kate und William dies unbedingt verhindern. Daher greifen sie nun zu drastischen Mitteln.

Bei Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) stehen momentan alle Zeichen auf Umbruch. Zunächst waren es nur Gerüchte, doch nun sollen die Umzugspläne tatsächlich in die Tat umgesetzt werden.

Seit 2013 leben die Cambridges in der größten Wohneinheit des Kensington-Palastes in London. Doch nun soll es für die fünfköpfige Familie aufs Land gehen. Sie wollen bereits im Sommer in die Nähe der Queen (96) ziehen, die sich inzwischen fast ausschließlich auf Schloss Windsor aufhält.

Mehr zum Thema: Kate und William: Aus diesem traurigen Grund ziehen sie um

So wollen Kate und William für die Queen da sein

Grund für den Umzug soll vor allem Williams Onkel Prinz Andrew (61) sein. Dieser stürzte das britische Königshaus durch die schweren Missbrauchsvorwürfe in eine tiefe Krise. Dem zweitältesten Sohn wurden von der Queen alle militärischen Dienstgrade wie auch die royalen Schirmherrschaften entzogen.

Im Video: Missbrauchsklage: Queen lässt Prinz Andrew fallen

Video von Esther Pistorius

Umso überraschender kam daher der Auftritt der Queen mit Prinz Andrew beim Gedenkgottesdienst für den verstorbenen Prinzen Philip (†99). Prinz Andrew begleitete seine Mutter sogar zu deren Platz. Dies soll vor allem Prinz Charles (73) und Prinz William verärgert haben.

Sie befürchten, dass Prinz Andrew seinen Einfluss auf die Queen nun weiter ausbauen möchte, um vor allem wieder von den finanziellen Zuwendungen der britischen Krone zu profitieren und zurück in die Öffentlichkeit zu treten. Dies möchte William um jeden Preis verhindern.

Einfluss von Prinz Andrew wächst

Da Prinz Andrew nur wenige Kilometer von Schloss Windsor entfernt lebt, wächst die Sorge, der britische Prinz könne sich als engster Berater und Vertrauter der Queen positionieren.

Auch lesen: William und Kate: So ungewöhnlich leben sie im Kensington Palast

Doch im Zuge dessen sollen William und Kate der Queen ein eindeutiges Ultimatum gestellt haben. Es soll keine öffentlichen Termine mehr für Prinz Andrew geben. Angeblich plane der Prinz nach dem Gedenkgottesdienst für Prinz Philip nun auch an den Feiern zum Platin-Jubiläum seiner Mutter im Juni teilzunehmen.

Kate und William gelten mittlerweile als die einflussreichsten und beliebtesten britischen Royals. Die Queen möchte sich mit Sicherheit nicht die Gunst ihres Enkels und dessen Frau verscherzen. Bereits bei seiner Karibik-Reise soll William geäußert haben: "Ich werde vielleicht nie den Commonwealth regieren!"

Vielleicht war dies bereits der erste Warnschuss in Richtung seiner Großmutter, falls der fragwürdige Onkel wieder an Einfluss gewinne. Doch statt wegen des Missbrauchs einer Minderjährigen nun in Amerika angeklagt zu werden, erzielte Prinz Andrew eine außergerichtliche Einigung und zahlte der Klägerin einen Schadensersatz in Millionenhöhe. Für viele gilt dies als Schuldeingeständnis.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Solch einen Menschen wollen Kate und William nicht in der Nähe ihrer Kinder haben. Daher versuchen sie nun alles, um die Queen zu unterstützen und Prinz Andrews Einflussnahme so gering wie möglich zu halten.