Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Wegen Corona: Kerstin Ott leidet unter Existenzängsten

von Maike Schwinum Erstellt am 18. November 2020
Wegen Corona: Kerstin Ott leidet unter Existenzängsten© Getty Images

Wie viele Menschen in der Unterhaltungsbranche hat Schlagersängerin Kerstin Ott mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen.

Video von Esther Pistorius

Viele Entertainer und Menschen in der Unterhaltungsindustrie, die von Live-Auftritten leben, haben aktuell mit den Einschränkungen der Coronakrise zu kämpfen. Dazu gehört auch Schlagersängerin Kerstin Ott (38).

Die "Die immer lacht"-Interpretin musste in diesem Sommer wie so viele Künstler ihre komplette geplante Tournee absagen. Auch an ihr geht die Corona-Pandemie also nicht spurlos vorbei.

In einem Video auf der Facebook-Seite von "SWR Schlager" spricht Kerstin nun über ihre Existenzängste in dieser schwierigen Zeit und richtet aufbauende Worte an ihre Fans.

Auch lesen: Kerstin Ott sagt ihrer Sucht den Kampf an

"Existenzängste sind natürlich da"

Die Schlagersängerin erklärt, dass sie versucht, optimistisch mit der Situation umzugehen. "Existenzängste, die sind natürlich da. Momentan ist es so, dass ich mich mit meiner Familie ganz gut darauf eingestellt habe, und wir eigentlich immer sehr optimistisch damit umgehen", so Kerstin.

Sie hofft darauf, dass sich die Lage bald wieder normalisiert. Doch sie gesteht auch, wie schwierig die Zeit aktuell für sie und so viele andere Menschen ist.

Auch lesen: So krass hat Kerstin Ott bei "Let's Dance" wirklich gelitten

"Ich weiß und ich merke das ja selber auch, die Zeit, die ist wirklich ziemlich nervig zwischendurch und hat auch viel mit Durchhalten zu tun", so die Sängerin. "Aber ich bin mir ganz sicher, dass das auch irgendwann vorbeigeht. Wir müssen alle ein bisschen stark bleiben."