Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Horror-Beichte: So hat Kerstin Ott bei "Let's Dance" gelitten

von Justin Amaral Erstellt am 8. Juli 2020
Horror-Beichte: So hat Kerstin Ott bei Let's Dance gelitten© Getty Images

Tränen und fiese Sprüche: 2019 nahm Schlagerstar Kerstin Ott an der 12. Staffel von "Let's Dance" teil. Jetzt offenbart die Sängerin, wie krass sie dabei leiden musste.

Video von Esther Pistorius

Als bekannt wurde, dass Schlagerstar Kerstin Ott 2019 Teil der RTL-Tanzshow "Let's Dance" sein wird, waren die Fans der Sängerin vollkommen aus dem Häuschen. Und auch Kerstin freute sich zunächst auf die neue Herausforderung.

Die Besonderheit: Als erste Teilnehmerin überhaupt übernahm Kerstin Ott die männliche Rolle eines Tanzpaares. Gemeinsam mit Profitänzerin Regina Luca schwang sie das Tanzbein über das heilige "Let's Dance"-Parkett. Doch aus ihrem Vorhaben, die Show locker anzugehen und ein paar Tanzschritte zu lernen, wurde nichts.

Auch interessant: Schock! Kerstin Ott wurde beim Klauen erwischt

Mit ihrem Hit-Song "Die immer lacht" wurde Kerstin Ott über Nacht zu einem der größten Schlagerstars Deutschlands.

Schon gewusst?: Das denkt Kerstin Ott wirklich über Helene Fischer

"Emotional geschrottet."

Für Schlagersängerin Kerstin Ott sollte die Zeit bei "Let's Dance" alles andere als einfach werden. Damals hagelte es viel Kritik von der Jury. Vor allem Joachim Llambi war mit den Leistungen der 38-Jährige sehr unzufrieden.

In fünf von sechs Shows bekamen Kerstin und Tanzpartnerin Regina Luca die schlechteste Jury-Bewertung. Nicht selten flossen bei der Sängerin daraufhin die Tränen.

Über ihren Rauswurf in der fünften Live-Show konnte Kerstin dann nur noch jubeln. Zu groß war die Erleichterung für den Schlagerstar. Doch wie ging es ihr in der Zeit nach der Sendung? Jetzt äußerte sich die Berlinerin ganz offen über ihre Teilnahme bei der RTL-Tanzshow.

Im Gespräch mit dem Magazin "Stern" verrät sie: "Das hat mich emotional geschrottet."

Kerstin fühlte sich damals unwohl und fehl am Platz. Wir hoffen, dass die Sängerin ihre Erlebnisse bald hinter sich lassen kann.