Home / Buzz / Aktuelles / Wegen Corona: Motsi Mabuse muss Tanzschule schließen

Buzz

Wegen Corona: Motsi Mabuse muss Tanzschule schließen

von Jessica Stolz Erstellt am 18. März 2020
© Getty Images

Motsi Mabuse musste ihre Tanzschule wegen der Corona-Krise schließen. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, hat sich die 'Let's Dance'-Jurorin zur Überbrückung etwas ganz besonderes überlegt.

Video von Esther Pistorius

Motsi Mabuse kennen die meisten wahrscheinlich als Jurorin bei "Let's Dance". Doch die 38-Jährige ist Profitänzerin und hat sogar eine eigene Tanzschule. Leider muss diese aufgrund der aktuellen Corona-Krise schließen.

"Wir mussten unsere Tanzschule schließen"

Doch davon lassen sie und ihr Ehemann sich nicht unterkriegen. Auf Instagram erklärt die Profitänzerin: "Wir mussten unsere Tanzschule schließen. Und wir haben auch entschieden, das zu machen."

Doch sie und ihr Mann haben eine tolle Idee, um diese schwierige Zeit zu überbrücken: "Wir haben auch entschieden, wir werden weitertanzen. Und wir werden weiter tanzen mit euch. Das heißt, ab Dienstag werden wir euch einen Plan erstellen, wo ihr überall, ganz Deutschland einfach live mit uns tanzen könnt", verkündet das Paar.

Fans sind begeistert

Diesen Plan haben die beiden auch gleich in die Tat umgesetzt. Die Online-Tanzkurse kommen bei den Fans super an. Auf Instagram hagelt es zahlreiche begeisterte Kommentare. Ein Fan schreibt: "Richtig tolle Aktion von euch! Vielen Dank."

"Ich finde es mega, was ihr für die Zeit auf die Beine stellt, um uns alle abzulenken", kommentiert ein anderer. Eine andere Userin pflichtet bei: "Toll. Wir sind dabei. Freu mich schon drauf."

Noch mehr News:

Wegen Corona: DSDS-Liveshows finden ohne Publikum statt

Coronavirus: Jetzt platzt Pietro Lombardi der Kragen

GNTM: Kein großes Live-Finale wegen Coronavirus!