Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Luca Hänni & Christina Luft: Sie renovieren schon gemeinsam

von Maike Schwinum Erstellt am 27. Juli 2020
Luca Hänni & Christina Luft: Sie renovieren schon gemeinsam© Getty Images

Neue Pärchenbilder zeigen Luca Hänni und Christina Luft beim Streichen. Ziehen die beiden etwa schon in die erste gemeinsame Wohnung?

Video von Esther Pistorius

Luca Hänni (25) und Christina Luft (30) machten ihre Beziehung letzte Woche endlich auch öffentlich ganz offiziell. Besonders ihre Fans freute diese Neuigkeit sehr. Die hatten nämlich bereits länger die Vermutung, dass bei dem "Let's Dance"-Tanzpaar mehr lief als nur die gemeinsame Choreo auf dem Tanzparkett

Am Freitag bestätigte das Paar dann sein Liebesglück im RTL-Interview. Christina erklärte, so richtig gefunkt habe es erst nach Ende der Shows. Doch die Tatsache, dass Luca sich bereits kurz nach dem ersten Kennenlernen von seiner damaligen Freundin trennte, lässt einige daran zweifeln.

Mehr dazu: Let's Dance: Verließ Luca Hänni wirklich seine Ex für Christina?

So oder so schweben Luca und Christina nun im Liebesglück und können das auch ganz öffentlich teilen. Aktuell sind die beiden allem Anschein nach gemeinsam in Lucas Heimat in der Schweiz.

Ist das die erste gemeinsame Wohnung?

Aus der Schweiz posteten Luca und Christina am Wochenende beide Bilder, die sie bei Renovierungsarbeiten zeigen. Genauer gesagt dabei, wie sie einem Zimmer einen weißen Anstrich verpassen.

Dabei zeigt Luca sich oben ohne und nur mit Jeans bekleidet, während Christina einen weißen Maleranzug trägt. Beide haben weiße Farbe auf der Nasenspitze und strahlen um die Wette.

Auch lesen: Let's Dance: Luca Hänni muss Training abbrechen

Bei den Fotos stellt sich natürlich sofort die Frage: Zieht das Traumpaar etwa schon in eine gemeinsame Wohnung? Nein, es gibt Entwarnung. Ganz so schnell geht es dann doch nicht.

Gemeinsam renovieren Christina und Luca lediglich das Gästezimmer in Lucas Wohnung, wie beide auf Instagram berichten. Über das niedliche Pärchenfoto bei den Malerarbeiten freuen sich Fans aber trotzdem!