Home / Buzz / Aktuelles / Luke Mockridge: Was steckt hinter seinem Skandal-Auftritt?

Luke Mockridge: Was steckt hinter seinem Skandal-Auftritt?

Video von Justin Amaral Veröffentlicht am 19. August 2019

Am Sonntag sorgte Luke Mockridge für Furore im ZDF-Fernsehgarten. Sein Standup-Programm wirkte plan- und niveaulos und wurde von Andrea Kiewel kurzerhand abgebrochen. Der Bild-Zeitung liegen nun Informationen vor, die beweisen sollen, dass das alles von vornherein geplant war.

von Jutta Eliks

Luke Mockridge kennt man als einen Comedian, der mit seinem Humor die Massen anspricht. Nicht umsonst hat er eine wöchentliche Comedysendung auf SAT.1, die schon mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. So weit, so unauffällig.

Für so viele Schlagzeilen wie wohl noch nie sorgte nun ein Auftritt von Luke beim ZDF Fernsehgarten. Denn der strotzte nur so vor Flachwitzen und Geschmacklosigkeit.

Hier einige Highlights:

  • "Heißt es eigentlich 'die runde Ecke', 'das runde Ecke' oder 'der runde Ecke'?... Es gibt keine runden Ecken!"
  • "Woran erkennt man eigentlich alte Menschen? Sie haben graue Haare, sie sind schrumpelig und sie riechen immer nach Kartoffeln!"
  • (Luke macht Furzgeräusche unter der Achsel) "Ich muss das jetzt leider so lange machen, bis ihr lacht."

Moderatorin bricht den Auftritt ab

Als Mockridge nach Affenschreien und Furzgeräuschen irgendwann dazu überging, das Kinderlied "Das rote Pferd" zu singen, fiel ihm Moderatorin Andrea Kiewel ins Wort, woraufhin Luke seinen Auftritt beendete. Das Publikum schenkte ihm verhaltenen Applaus. Manche Zuschauer hatten belustigt seinen Pannenauftritt mit dem Handy gefilmt.

Andrea Kiewel war sichtlich genervt von Lukes Auftritt und machte deutlich, dass sie für die Aktion kein Verständnis übrig hatte: "Ich moderiere diese Sendung jetzt seit 19 Jahren, und das, was Luke Mockridge hier gerade abgeliefert hat, übertrifft alle meine Vorstellungen an Unkollegialität, die ich jemals erlebt habe. Shame on you, Luke Mockridge. Never, ever again."

Großes Rätseln: Was sollte dieser Auftritt?

Nun herrscht große Verwirrung – bei den Zuschauern, bei den Sendungsverantwortlichen und gefühlt jedem, der sich Lukes Auftritt im Nachhinein online angeschaut hat. Es wird deutlich, dass die meisten Stimmen, die sich dazu äußern, Lukes Auftritt verurteilen, statt ihn zu bejubeln.

Auch das ZDF war alles andere als begeistert von Mockridge. Auf eine Anfrage der dpa antwortete der Sender: „Im ZDF-Fernsehgarten sind wir eigentlich für jeden Spaß zu haben. Die Witze allerdings, die Luke Mockridge heute von sich gegeben hat, trafen weder unseren Humor, noch den des Publikums. Mehr gibt es leider nicht zu sagen, der Auftritt spricht für sich selbst.“

Skandal-Auftritt angeblich genau so geplant

Jetzt fragen sich viele, ob Luke bei diesem Skandal-Auftritt wirklich neben sich stand, oder ob alles von Anfang bis Ende genau so geplant war. Schließlich hat die Vergangenheit schon gezeigt, dass manche Comedians gerne mal andere Sendungen aufmischen, ohne die Organisatoren darüber zu informieren. Joko und Klaas schickten einen falschen Ryan Gosling zur Verleihung der Goldenen Kamera und Jan Böhmermann mischte einen eigenen Kandidaten unter die Teilnehmer von 'Schwiegertochter gesucht'.

Tatsächlich berichten Augenzeugen der Bild-Zeitung, dass Luke Mockridge sein eigenes Kamerateam hinter den Kulissen dabei hatte und sich auffällig daneben benahm. Außerdem nahm er nicht an den Proben zur Sendung teil, was auch auf einen geplanten Skandal hindeuten würde. Egal, wer oder was letztendlich hinter diesem Auftritt steckte, wir werden es hoffentlich irgendwann erfahren. Luke Mockridge selbst schweigt bisher zu seinem Skandal-Auftritt und genießt wohl gerade die mediale Aufmerksamkeit.

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel