Home / Buzz / Aktuelles / Maskenpflicht: So trägst du eine Schutzmaske richtig

Maskenpflicht: So trägst du eine Schutzmaske richtig

Video von Esther Pistorius Erstellt am 28. April 2020

Beim Tragen eines Mundschutzes können viele Fehler passieren, die die Schutzwirkung der Maske aufheben. Wir verraten, was zu beachten ist.

von Jutta Eliks

Ab Montag gilt im Kampf gegen das Coronavirus deutschlandweit eine Maskenpflicht. Schutzmasken sind dann ab sofort in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen, denn an diesen Orten ist es besonders schwierig, Sicherheitsabstände einzuhalten.

Die Maskenpflicht soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus eindämmen und gleichzeitig eine Lockerung der Sicherheitsmaßnahmen ermöglichen.

Was ist zu beachten?

Egal ob chirurgischer oder selbst genähter Mund-Nasen-Schutz: Als Selbstschutz taugen solche Masken nichts. Sie sind vielmehr dazu gedacht, die Umgebung ihrer Träger zu schützen.

Lest auch: Mundschutz nähen: Wie sicher sind DIY-Masken?

Da man auch infiziert und ansteckend sein kann, ohne es zu wissen, ist eine Maskenpflicht für alle sinnvoll. Beim Tragen einer Schutzmaske sollte jedoch auf die richtige Handhabung geachtet werden. Sonst schützt die Maske nicht richtig und wird im schlimmsten Fall selbst zur Infektionsquelle.

So trägt man eine Schutzmaske richtig

Bevor man eine Schutzmaske aufsetzt, sollte man sich die Hände gründlich mit Seife waschen. Beim anschließenden Anziehen der Maske sollten Mund, Nase und Wangen von der Maske bedeckt werden und die Ränder der Maske eng anliegen.

Während des Tragens sollte man die Maske so behandeln, als wäre sie mit Viren verunreinigt. Denn man weiß nie, ob sich Viren auf der Außenseite der Maske befinden. Also sollte man die Maske während des Tragens nicht anfassen.

Sollte die Maske durch die Atemluft feucht werden, am besten schnell wechseln. Denn der durchfeuchtete Stoff hat eine geringere Barrierefunktion.

Lese-Tipp: Masken kaufen: Alles, was du jetzt wissen musst

Was ist nach dem Tragen einer Schutzmaske zu beachten?

Einwegmasken sollten nach dem Gebrauch sofort entsorgt werden. Waschbare Masken sollten bis zur Reinigung in einem luftdichten Beutel aufbewahrt werden. Sehr wichtig: Nach dem Absetzen der Maske die Hände gründlich waschen!

Waschbare Masken sollten nach einmaliger Nutzung bei mindestens 60 °C gewaschen werden. Nach dem Waschen sollte die Maske vollständig trocknen, bevor sie wieder getragen wird.

Wenn das Material es verträgt, können waschbare Schutzmasken auch stattdessen heiß gebügelt oder im Ofen auf 70 °C erhitzt werden.

Quellen: onmeda.de
Robert-Koch-Institut

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel dienen lediglich der Information und ersetzen keine Diagnose beim Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, solltet ihr euren Arzt kontaktieren.

60 mal geteilt