Home / Buzz / Aktuelles

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Drama um Töchterchen Lilibet

von Linda Hohlstein Erstellt am 10. August 2021

Hinter den Palastmauern gibt es ordentlich Streit: Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen die Taufe ihrer Tochter Lilibet auf Schloss Windsor abhalten. Großvater Prinz Charles ist davon gar nicht begeistert - und die Queen reagiert völlig unerwartet.

Zwei Monate ist es her, dass die kleine Tochter von Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (36) das Licht der Welt erblickte. Nun planen ihre Eltern die Taufe der süßen Lilibet Diana und sorgen damit für großes Drama.

Die Kleine soll nämlich genau wie Sohn Archie (2) nicht in ihrer Wahlheimat Los Angeles, sondern in Großbritannien, im Schloss Windsor getauft werden. Entsprechend soll Queen Elisabeth II. die Taufe ausrichten.

Auch interessant: So lief das erste Kennenlernen der Queen mit Lilibet Diana

Dieser Wunsch der Royal-Aussteiger sorgt jedoch für Uneinigkeit. Laut Adelsexperte Arndt Striegler zeigt vor allem Prinz Charles kein Verständnis für das Vorhaben seines Sohnes.

Striegler meint: "Nach Harrys Verhalten und Äußerungen sieht er keinen Anlass dafür, seine Enkeltochter in Windsor taufen zu lassen. Und schon wieder gibt es neuen Unfrieden."

Im Video zu sehen: So reagiert Prinz Charles auf Lilibet Diana

Video von Esther Pistorius
decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wird die Queen dem Taufwunsch entgegenkommen?

Die Queen hingegen soll gelassen auf den Taufwunsch reagiert haben. Diese Meinungsverschiedenheit könnte nun wiederum zum Streit zwischen Charles und seiner Mutter führen, so der Adelsexperte.

Auch lesen: Harry & Meghan: Queen soll "unglücklich" wegen Lilibet Diana sein

Immerhin wurde Lilibet Diana Mountbatten-Windsor in die Thronfolge aufgenommen und steht nun an achter Stelle und das unabhängig davon, wo sie getauft wird. Ob die Taufe nun in Windsor stattfinden wird, das werden wir wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt erfahren.