Home / Buzz / Aktuelles / Meghan in den Wehen? Krankenwagen vor Frogmore Cottage gesichtet

© Getty Images
Buzz

Meghan in den Wehen? Krankenwagen vor Frogmore Cottage gesichtet

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 27. April 2019

Die Gerüchte, dass die Geburt des Royal Babys ganz nah ist, verdichten sich. Nun soll ein Krankenwagen am Frogmore Cottage, in dem Meghan und Harry seit einigen Wochen leben, gesichtet worden sein.

Das Royal Babys beschäftigt gerade die ganze Welt. Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Wie wird das Kind heißen? Und wann wird die Geburt offiziell verkündet? Letztere Frage könnte bald beantwortet sein. Denn nahe des Frogmore Cottage soll jetzt ein Krankenwagen gesichtet worden sein. So berichtet es das britische Magazin EXPRESS.

Nach offiziellem Statement soll Meghans und Harrys Kind irgendwann Ende April, Anfang Mai zur Welt kommen. Den letzten öffentlichen Auftritt hatte die hochschwangere Meghan am 19. März. Der Zeitpunkt passt. Der Krankenwagen könnte also tatsächlich ein Indiz dafür sein, dass sich Meghan bereits in den Wehen befindet und die Geburt kurz bevor steht.

Meghan und Harry: Doch keine Hausgeburt?

Erst vergangene Woche kamen Gerüchte auf, dass Meghan ihr Kind nicht - wie für die britischen Royals üblich - im "Lindo Wing" des Londoner Krankenhaus St. Mary's zur Welt bringen möchte, sondern eine Hausgeburt plant. Bedeutet der Krankenwagen also, dass das Kind doch im Krankenhaus zur Welt kommen wird oder gab es womöglich Komplikationen?

Fest steht: Meghan und Harry werden ihr Kind keinen unnötigen Risiken aussetzen und bei der Geburt von einem Ärztestab betreut werden.

Meghan möchte nicht vor die Presse treten

Es ist bereits bekannt, dass Meghan und Harry im Gegensatz zu William und Kate nach der Entbindung nicht vor die Kameras treten werden. Das Posieren vor dem Krankenhaus, wie es für die königliche Familie sonst üblich ist, wird es also nicht geben. Erwartet wird lediglich ein offizielles Statement seitens des Palastes, wie es auch bei der Verkündung der Verlobung und der Schwangerschaft der Fall war. Royal-Fans weltweit hoffen, dass die Geburt auch auf dem offiziellen Instagram-Account des Paares (sussexroyal) verkündet wird. Und vielleicht sehen wir dort auch bald das erste Foto des Nachwuchs.

Alle News zum Royal Baby auch hier

von Ann-Kathrin Schöll

Das könnte dir auch gefallen