Home / Buzz / Aktuelles / Meghan Markle stellt Kollektion vor und erntet Hass im Netz

© Getty Images
Buzz

Meghan Markle stellt Kollektion vor und erntet Hass im Netz

von Jessica Stolz Veröffentlicht am 13. September 2019

Meghan Markle muss aktuell harte Kritik einstecken. Im Netz wird sie wegen ihrer neuen Modekollektion angefeindet. Es ist nicht das erste Mal, dass sie den Ärger der britischen Royal-Fans auf sich zieht.

Eigentlich genießt die britische Königsfamilie in den letzten Jahren eine hohe Anerkennung: Sie sind beliebt und werden vom britischen Volk gefeiert. Besonders William und Kate sind sehr gut darin, die Royals zu repräsentieren und die Herzen der Menschen zu gewinnen.

Herzogin Meghan allerdings wird immer wieder heftig kritisiert und angefeindet. Egal was sie tut – die Menschen haben ständig etwas an der Ehefrau von Prinz Harry auszusetzen. Ihr aktueller Kritikpunkt: Der Launch Meghans neuer Modekollektion.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Today The Duchess of Sussex, alongside @smartworkscharity launched #thesmartset capsule collection. The five piece collection of workwear essentials will help equip Smart Works clients with the classic pieces they need to attend interviews and enter into the workplace. "I am excited to celebrate the launch of another initiative of women supporting women, and communities working together for the greater good" - The Duchess of Sussex. @smartworkscharity helps long-term unemployed women regain the confidence they need to return to employment, by providing high quality clothes for interviews, one-to-one interview training and professional and personal development, through the Smart Works Network. In fact, with the charity’s support, 64% of clients to on to get a job! The Duchess became Patron of Smart Works in January this year. During several visits to the charity, Her Royal Highness noticed that donations to Smart Works were plentiful but were not always the right choices or sizes. As a result, The Duchess initiated the Smart Set, Smart Works Capsule Collection. The Duchess of Sussex and @smartworkscharity have convened four British fashion and retail brands who have created #thesmartset Capsule Collection to equip women with classic wardrobe pieces to help them feel confidence as they return to the workplace. For every item purchased, one will be donated to Smart Works. Scroll ⬅️ to see behind the scenes photographs of The Duchess surprising Smart Works clients during a capsule collection photo shoot @jennyzarins, photos from today’s launch and The Duchess’s previous visits to @smartworkscharity.

Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily) am Sep 12, 2019 um 8:15 PDT

Launch ihrer Modekollektion geht nach hinten los

Kurz nach ihrer Babypause möchte Meghan beruflich wieder voll durchstarten. Künftig wolle sie sich vor allem für benachteiligte Frauen einsetzen, wie der Palast in einem offiziellen Instagram-Post erklärt. Ihr neustes Herzens-Projekt: Ihre "Smartworks"-Modekollektion. "Smartworks" setzt sich für arbeitslose Frauen ein und soll ihnen dabei helfen, leichter wieder in die Berufswelt zurückzufinden.

Jedoch begeistert Meghan mit diesem Projekt nicht alle Fans. Unter dem offiziellen Instagram-Kanal der Royals hagelt es heftige Kritik. Viele User beschweren sich und finden, dass Meghan nur darauf aus sei, sich selbst zu vermarkten, anstatt arbeitssuchenden Frauen wirklich zu helfen.

Im Video: William und Kate schließen Meghan aus

"Niemand mag sie"

Die Teile aus der Modekollektion seien zu teuer und auch die Qualität würde nicht stimmen, so lautet einer der Kommentare. Ein anderer User findet: "Diese Modekollektion hat nichts damit zu tun, arbeitslosen Frauen zu helfen. Es ist nur ein weiteres Projekt, um sich selbst zu promoten. Arbeitslose Frauen brauchen keine Modekollektion, sie brauchen Fähigkeiten, mit denen sie einen guten Job bekommen können."

Ein weiterer Kommentar lautet: "Ich, ich, ich. Sie redet nur von sich selbst, wie immer. Dies ist nur ein weiteres Promo-Projekt." Und ein anderer Nutzer fügt hinzu: "Niemand mag sie."

"Sie gehört nicht zu den Royals"

Unter dem offiziellen Post der königlichen Familie häufen sich die Forderungen, dass sich Meghan von der Königsfamilie distanzieren solle, weil sie mit ihrem Verhalten der britischen Monarchie schade. So schreibt ein Follower, dass sie nicht zur britischen Königsfamilie gehöre, allein schon weil sie ihren Sohn Archie der Öffentlichkeit vorenthalten würde. Ein Verhalten, das nicht zu den Traditionen der britischen Royals passe.

Doch es gibt auch Stimmen, die sich für Meghan aussprechen. Ein Fan zeigt sich sehr betroffen über die vielen Negativ-Kommentare und hat Mitleid mit Meghan: "Es tut mir sehr leid für sie! Sie ist so unbeliebt in Großbritannien... Egal was sie tut, sie wird von der Öffentlichkeit abgelehnt."

von Jessica Stolz

Das könnte dir auch gefallen