Home / Buzz / Aktuelles / Melanie Müller: Heftiger Hate nach geplantem Kaiserschnitt

Melanie Müller: Heftiger Hate nach geplantem Kaiserschnitt

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 7. Oktober 2019

Promi-Mama Melanie Müller steht nach ihrem geplanten Kaiserschnitt am Sonntag stark in der Kritik. Sechs Tage nach der Geburt ihres Sohnes will sie schon wieder auf der Bühne stehen.

von Maike Schwinum

Am Sonntagmorgen ist Ex-Bachelor-Kandidatin und Ballermann-Sängerin Melanie Müller zum zweiten Mal Mama geworden. Bei einem geplanten Kaiserschnitt kam ihr Sohn Matty zur Welt. Laut Berichten der 'Bild' ist der Kleine wohlauf und gesund.

Schon vor der Geburt stand die 31-Jährige in der Kritik, weil sie ankündigte, eine Woche nach dem Kaiserschnitt wieder auf der Bühne stehen zu wollen. Und tatsächlich wird die Sängerin bereits am Samstag beim Oktoberfest in Magdeburg erwartet - nur 6 Tage nach Mattys Entbindung.

"Das Kind ist nur ein weiterer Termin im Kalender."

Nun ist Melanies zweites Kind da und sie bleibt bei ihrem Plan. Auf Instagram erntet der Ballermann-Star deshalb jede Menge Hate. Ihre Fans glauben, sie sehe ihre Kinder nicht als Priorität, sondern setze ihre Karriere an die erste Stelle.

"Du hast allen Ernstes dein Baby so früh holen lassen, nur damit du zum Closing wieder auf der Ballermann Bühne stehen kannst?", kommentiert eine Userin unter Melanies neuestem Instagram-Post. "Denkst du eigentlich auch mal an deine Kinder oder nur an dich selber?"

Eine andere Nutzerin schreibt: "Da lässt man sich mal fix zwischen zwei Auftritten das Kind aus dem Bauch schneiden, um das Ganze auch gleich wieder zu vermarkten!" Und wieder ein anderer Follower meint schlichtweg: "Das Kind ist nur ein weiterer Termin im Kalender."

Melanie Müller hat sich selbst noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel