Home / Buzz / Aktuelles

Motsi Mabuse: Darum ist die "Let's Dance"-Jurorin so wütend

von Helen Kemper Erstellt am 18.01.22 um 12:20

Die "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse ist sauer! Ihre Wut richtet sich gegen die Boulevardpresse und deren Schlagzeilen, denen sie nun zum Opfer fiel.

So aufgebracht erlebt man Profitänzerin Motsi Mabuse selten. Doch die "Let's Dance" ist wütend. Der Grund dafür ist die Boulevardpresse und deren oft reißerische Schlagzeilen.

Häufig deuten die Überschriften auf etwas ganz anderes hin, als eigentlich im Artikel thematisiert wird, um Leser*innen zum Kauf zu bewegen. So auch in einem Artikel über Motsi in der Zeitschrift "Woche Heute", wie "t-online" berichtet.

Lest auch: "Let's Dance 2022": Diese sieben Stars sind dabei

"Es gibt keine Grenzen mehr!"

Die Schlagzeile des Artikels lautet: "Krebs-Schock für den 'Let's Dance'-Star - Ihr Kampf gegen die grausame Krankheit". Daneben ein Bild, das sie nachdenklich zeigt. Wer nun denkt, Motsi leide an einer Krebserkrankung, der irrt!

Die Tänzerin ist lediglich als Choreografin Teil der Sendung "Showtime Of My Life - Stars gegen Krebs" und macht dort auf die Wichtigkeit der Krebsvorsorge aufmerksam.

Auf Twitter äußert sich die 40-jährige nun zu dem Artikel. Hier schreibt sie: "Es gibt keine Grenzen mehr! Ich verstehe, alles gehört dazu, aber das geht einfach zu weit! Ehrlich!"

Im Video: "Let's Dance"-Traumpaar: Luca Hänni und Christina Luft sind verlobt

Video von Esther Pistorius

Denn auch wenn sie selbst nicht an Krebs erkrankt ist, wurde sie nicht selten mit der Krankheit konfrontiert. Ihre emotional aufgebrachte Reaktion ist also mehr als verständlich.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Dem stimmen auch viele in den Kommentaren unter ihrem Tweet zu: "Einfach nur widerlich!" oder "Teile unserer Gesellschaft sind moralisch verroht, empathielos und haben jeglichen Anstand verloren", sind nur zwei der unzähligen Zusprüche die Motsi erhielt.