Home / Buzz / Aktuelles / Nina Bott: Beim Stillen einfach aus Café geworfen

© Nina_Bott
Buzz

Nina Bott: Beim Stillen einfach aus Café geworfen

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 4. Juni 2019

Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott soll aus einem Hamburger Café geworfen worden sein - und das alles nur, weil sie ihren kleinen Sohn Lio stillte.

In all den Jahren sei ihr das noch nie vorher passiert. 'Prominent'-Moderatorin und Dreifach-Mama Nina Bott soll in Hamburg aus einem Café geschmissen worden sein. Das berichtete sie in einem Interview mit 'RTL'.

Nina Bott: "Ich hatte echt sofort Tränen in den Augen."

Sie habe sich gerade diskret ausgezogen und ihren Sohn Lio an die Brust gehalten, als der Kellner kam und ihr sagte, dass das nicht ginge und sie bitte sofort gehen solle. "Ich durfte ihn nicht noch in Ruhe austrinken lassen", so die 41-Jährige. "Ich hatte echt sofort Tränen in den Augen. Ich fühlte mich so richtig ausgetoßen."

Nina Bott hat nach Sohn Lennox (14) und Töchterchen Luna Victoria (2) in diesem Jahr ihr drittes Kind Lio zur Welt gebracht. Für den ehemaligen GZSZ-Star stelle Stillen in der Öffentlichkeit überhaupt kein Problem dar: "Ich seh auch stillende Mamas und ich hab' mich noch nie gestört oder provoziert davon gefühlt. Man kann das so diskret machen, dass man es eh gar nicht merkt. Ich würde eher die anderen bitten, wegzugucken."

Alles nur ein Missverständnis?

RTL soll den Café-Betreiber mit dem Vorfall konfrontiert haben. Dieser soll erklärt haben, dass es sich nur um ein Missverständnis gehandelt habe. Er sei davon ausgegangen, dass Nina nichts mehr bestellen wolle.

Nur eine miese Ausrede? Wir finden jedenfalls, dass dies längst kein Grund ist, eine stillende Mama aus einem Café zu schmeißen.

von Sophia Karlsson

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam