Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

"Könnte weinen!" Pietro Lombardis Liebeserklärung an Alessio

von Jessica Stolz Erstellt am 21. Januar 2021
"Könnte weinen!" Pietro Lombardis Liebeserklärung an Alessio© Getty Images

Pietro Lombardi kann seinen Sohn nach seiner Quarantäne endlich wieder in die Arme schließen. Auf Instagram zeigt er, wie glücklich er darüber ist und widmet Alessio ein paar rührende Zeilen.

Video von Esther Pistorius

Pietro Lombardi (28) wurde kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet und befand sich deshalb zwei Wochen lang in Quarantäne. Seinen Sohn Alessio (5) konnte er in dieser Zeit leider nicht sehen. Zumindest nicht persönlich.

Vor anderthalb Wochen postete der Sänger noch ein Bild von sich und seinem Sohn und gestand darunter: "Ich vermisse dich. Das Schlimmste in der Quarantäne: dich nicht bei mir zu haben."

Lesetipp: Pietro Lombardi: Ex-DSDS-Juror hat sich mit Corona infiziert

Doch nun hat der ehemalige DSDS-Juror den Virus zum Glück gut überstanden und auch die Quarantäne-Zeit hinter sich gebracht. Umso größer war nun seine Freude, als er endlich wieder seinen Sohn in die Arme schließen konnte.

Lest auch: Pietro Lombardi zieht um: Er hat sein Traumhaus gefunden!

"Ich könnte weinen manchmal, weil ich so stolz bin"

In seiner Instagram-Story postet Pietro einen Schnappschuss von sich und seinem Sprössling und widmet ihm ein paar rührende Zeilen.

"Papa sein ist das schönste Geschenk der Welt. Ich weiß, ich bin kein perfekter Mensch und auch kein perfekter Papa. Aber ich versuche alles, ein gutes Vorbild zu sein", schreibt Pietro in seiner Story.

Dann wird es noch emotionaler: "Ich meine das ernst, ich könnte weinen manchmal, weil ich so stolz bin auf meinen Kleinen, wirklich. Auch wenn ich nicht jeden Tag mit dir bin und vielleicht manchmal zu streng bin, ich liebe dich." Wow! Was für eine süße Liebeserklärung.