Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Rassismusvorwürfe: Prinz William über Harrys und Meghans Interview

von Maike Schwinum Erstellt am 12. März 2021
Rassismusvorwürfe: Prinz William über Harrys und Meghans Interview© Getty Images

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit dem Enthüllungsinterview seines Bruders äußert sich Prinz William erstmals zu den Vorwürfen gegen seine Familie.

Video von Esther Pistorius

Tagelang blieb es ruhig um Prinz William (38) und seine Ehefrau Kate (38). Nach dem großen Enthüllungsinterview von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) gab es zwar ein offizielles Statement vom Buckingham Palace, doch ansonsten äußerte sich keiner der Royals dazu.

Mehr dazu: Die Queen äußert sich zu Harry und Meghan

Nun absolvierte Prinz William seinen ersten öffentlichen Auftritt seit dem Interview und besuchte eine Schule in London. Dabei wurde der 38-Jährige auch gleich von einem mutigen Reporter abgefangen und zu den Vorwürfen gegen seine Familie befragt.

Das Video seiner Reaktion auf die plötzliche Befragung machte am 11. März 2021 im Netz die Runde. Dabei ist zu sehen, wie William mit einem Mund-Nasen-Schutz vorbeigeht und dabei die Fragen beantwortet.

Lies auch

"Wir sind keine rassistische Familie."

Zunächst wollte der Reporter wissen, ob William seit der Veröffentlichung des zweistündigen Interviews bereits mit seinem jüngeren Bruder Harry gesprochen habe. Darauf erwiderte William mit einem kurzen Lachen: "Nein, aber das werde ich tun."

Als Nächstes fragte der Reporter, ob die Königsfamilie rassistisch sei. Eine krasse Frage, die aber wohl darauf anspielt, dass Harry und Meghan von einem Vorfall erzählten, bei dem die Hautfarbe von Sohn Archie (1) bereits vor seiner Geburt negativ thematisiert wurde.

Mehr dazu: Die schockierendsten Aussagen aus Harrys & Meghans Interview

Man erwartet eigentlich nicht, dass William antwortet, doch tatsächlich dreht er sich noch einmal um, um ganz eindeutig zu erwidern: "Wir sind absolut keine rassistische Familie."